Ausgefeilte Technik made in Werdohl

+
Aus dem Hause Stauffenberg kommen solche Speicheradapter, die mit einem Lesegerät die berührungslose Überwachung des Speicherdrucks von hydropneumatischen Membran- und Blasenspeichern ermöglichen.

Werdohl - Mit einer Rekordzahl von mehr als 500 Anwendungsbeispielen für Industrie 4.0, lernfähigen Robotern mit reichlich Feingefühl und technischen Lösungen für die Energiewende öffnet die Hannover Messe heute ihre Tore. Auch vier Werdohler Unternehmen sind auf dieser weltweit bedeutendsten Industriemesse vertreten.

Die Firma Walter Stauffenberg (Stauff) zeigt in Halle 21 weichdichtende Schneidringe des Typs FI-WDDS, die sich besonders durch ihre Fähigkeit des Ausgleichs von Setzerscheinungen, zum Beispiel bei Temperaturschwankungen oder bei Druckimpuls- und Schwingungsbelastungen des Hydrauliksystems, auszeichnen. Erstmals zeigt der Werdohler Fluidtechnik-Spezialist auch seine neuen Speicheradapter, die im Zusammenspiel mit innovativen Druckaufnehmern und einem entsprechenden Lesegerät die berührungslose Überwachung des Speicherdrucks von hydropneumatischen Membran- und Blasenspeichern ermöglichen – schnell, denkbar einfach und ohne jeglichen Druckverlust. Stauff präsentier damit eine alternative Möglichkeit auf dem Gebiet der universellen Druckmesstechnik für fluidtechnische Anwendungen, von der neben Anlagenbetreibern, Instandhaltern und Wartungsfachkräften auch Maschinenbauer in der Erstausrüstung profitieren.

Die Firma Rötelmann, die führend ist in der Absperr- und Steuertechnik und deren umfangreiches Programm die Kombination von Kugelhähnen und Zubehör zu kompletten Systemen ermöglicht, will in Hannover eine große Auswahl an Kugelhähnen aus Stahl, Edelstahl oder Messing mit vielen Anschlussvarianten präsentieren. Auch Drosselventile, zum Beispiel für den Einbau in Schalttafeln, will das Werdohler Ungernehmen in Halle 20 vorstellen.

Die Firma Kracht, einer der führenden deutschen Hersteller von Zahnrad-Pumpen und Durchflussmessgeräten, nimmt Zahnradpumpen mit zur Messe, die sich durch hohe Wirtschaftlichkeit, optimaler Wirkungsgrad und geräuscharmer Lauf auszeichnen. Auch Durchflussmesser mit einer ausgefeilten Verzahnungsgeometrie gehören zum Messeprogramm. Einsatzgebiete sind zum Beispiel die Prozesstechnik, wo Kracht-Technik als Mikrocontroller für Dosier- und Mischsysteme eingesetzt werden oder die Prüfstandstechnik, wo flexible Mess- und Registrierelektronik für differenzierte Anwendungen gefordert ist. Kracht stellt in Halle 21 aus.

Viertes Werdohler Unternehmen auf der Messe ist R+L Hydraulics. Der Hydraulik- und Antriebstechnikspezialist, der seit Juli 2016 gehört zum börsennotierten US-amerikanischen Unternehmen The Timken Company gehört, produziert und vertreibt ein breites Sortiment an Hydraulikzubehör. In Hannover stellt R+L Öl/Wasser-Wärmetauscher als kompakte Kühlerlösung zum Einschrauben in vorhandene Gewinde zum Beispiel in Getrieben, Rohrleitungssystemen und Hydrauliktanks vor. Auch Torsionskupplungen für dieselmotorische Antriebe werden in Hannover präsentiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare