Straßen.NRW investiert 150 000 Euro

Vier neue Ampeln für Werdohler Kreuzungen

+
Techniker haben am Dienstag auf der Insel-Kreuzung eine Baustellenampel installiert. Die stationäre Ampelanlage soll ausgetauscht werden.

Werdohl - Der Landesbetrieb Straßen.NRW investiert gerade 150.000 Euro in neue Ampeln im Werdohler Stadtgebiet. Die bisherigen Anlagen sind bis zu 36 Jahre alt.

Bereits am Montag haben Techniker die neue Ampel an der renovierten Rathausbrücke installiert. Sie soll die Verkehrsströme auf der Lüdenscheider Straße und der Versestraße lenken. Fertig eingerichtet sei diese Anlage allerdings noch nicht, schränkte Michael Overmeyer, Pressesprecher von Straßen.NRW, am Dienstag ein. Bisher laufe sie im Umlaufbetrieb, die verkehrsabhängige Schaltung müsse noch eingerichtet werden. 

Baustellenampel aufgebaut

Am Dienstag wurde dann auf der Insel-Kreuzung eine Baustellenampel aufgebaut. Sie soll ab Anfang des neuen Jahres in Betrieb gehen, wenn dort die stationäre Lichtzeichenanlage ausgewechselt wird. 

Im Bahnhofsviertel werden aber noch zwei weitere Ampelanlagen erneuert, nämlich auf der Karlstraße und auf der Bahnhofstraße. Wann diese beiden Ampeln ausgetauscht werden, ist allerdings noch offen. Alle vier neuen Ampelanlagen werden laut Overmeyer mit der energiesparenden und haltbaren LED-Technik ausgestattet. „Das Licht dieser Leuchten ist zudem deutlich besser sichtbar“, erklärte der Pressesprecher. 

Zudem würden alle Ampeln mit Videotechnik ausgerüstet, die in Kombination mit Induktionsschleifen, die in den Fahrbahnbelag eingelassen werden, den Stauraum vor den Ampeln überwachen und den Verkehrsfluss verbessern sollen. Nicht zuletzt sollen alle Ampeln auch akustische Signalgeber für Sehbehinderte erhalten. Auf taktile Elemente, die Blinden die Orientierung an den Querungshilfen erleichtern könnten, werde allerdings verzichtet, teilte Overmeyer mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare