Polizei sucht Zeugen

Viele Einbrüche in Praxen und Büros: Sind Serientäter in Werdohl am Werk?

Sehr unruhige Tage liegen hinter der Polizei in Werdohl, wo es unter anderem zahlreiche Einbrüche und Einbruchsversuche in Praxen und Büros gab (Symbolbild).
+
Sehr unruhige Tage liegen hinter der Polizei in Werdohl, wo es unter anderem zahlreiche Einbrüche und Einbruchsversuche in Praxen und Büros gab (Symbolbild).

Werdohl – Sehr unruhige Tage liegen hinter der Polizei in Werdohl. Sind in der Stadt an der Lenne Serientäter am Werk? Der Eindruck drängt sich fast auf...

So mussten die Beamten nicht nur am frühen Samstagmorgen gleich zweimal zur Rodtstraße ausrücken, wo zunächst ein Mercedes und wenig später auch ein Container brannte, sondern sich auch um mehrere Einbrüche und Einbruchsversuche kümmern. 

Unbekannte Täter drangen in der Nacht auf Freitag in eine Praxis an der Wilhelmshöhe ein, indem sie die Haustür aufhebelten. Sie durchsuchten die Räumlichkeiten. Ob sie Beute machten, ist bisher nicht bekannt. Es entstand jedoch Sachschaden. 

Versuchter Praxiseinbruch

In derselben Nacht versuchten Einbrecher, durch das Aufhebeln dreier Außentüren in die Räume einer Praxis an der Straße Am Wiemen einzubrechen. Der Versuch schlug allerdings fehl und die Täter gelangten nicht in die Praxisräume. Auch hier entstand Sachschaden. 

Der oder die Täter hatten an der Freiheitstraße eine weitere Praxis zum Ziel. Zwischen Mittwoch und Samstag versuchten sie – erfolglos – eine Tür aufzubrechen. Auch hier entstand Sachschaden. 

Ebenfalls an der Freiheitstraße war ein Bürogebäude Ziel von Dieben. In der Nacht zu Freitag misslang aber auch hier an gleich zwei Stellen der Versuch, in das Gebäude zu kommen. 

Ermittlungen laufen

Zwischen Donnerstagabend und Samstagnachmittag versuchten Einbrecher die Eingangstür eines Reisebüros an der Derwentsider Straße aufzuhebeln. Auch dies misslang. Es entstand Sachschaden. 

An der Breslauer Straße waren die Einbrecher auf ein weiteres Büro aus. Auch hier scheiterten die Hebelversuche. Die Täter entkamen unerkannt und hinterließen Sachschaden. 

Polizei prüft Zusammenhänge

Die Polizei prüft mögliche Zusammenhänge zwischen den angezeigten Straftaten und bittet um Zeugenhinweise. 

Nur ein paar Kilometer lenneabwärts gab es am Wochenende ebenfalls eine Serie von Einbrüchen. So wurde in Altena zwischen Freitagnachmittag und Sonntagabend in mindestens vier Objekte eingebrochen, wie die Polizei am Montag mitteilte. So in eine Einliegerwohnung an der Straße Am Breitenhagen und in gleich drei Wohnungen an der Straße Zur Roleye in Evingsen. hier dauern die Ermittlungen an.

Hinweise zu den angezeigten Taten nimmt die Polizei in Werdohl unter der Telefonnummer 02392/93990 entgegen. Die Polizei weist zudem daraufhin, dass die Möglichkeit einer kostenlosen Beratung zum Thema Einbruchschutz besteht. Die Fachleute der Kriminalprävention sind erreichbar unter der Telefonnumer 02372/90995510. Tipps und Hinweise auch online unter www.polizeiberatung.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare