Ütterlingsen international "ist ein Riesenerfolg"

+
Die Referentin Amal Khalil richtet das Essen für die Anwesenden an. Quartiersmanagerin Silke Kreikebaum (hinten rechts) und den anderen hat es sichtlich geschmeckt.

WERDOHL - Unter dem Motto „Gemeinsam Kochen“ trafen sich jetzt mehrere Frauen des Deutschkurses unter der Leitung von Silke Kreikebaum vom Quatiersmanagement in Ütterlingsen.

Seit etwa drei Jahren lernen die Teilnehmerinnen des Deutschkurses in Ütterlingsen zweimal wöchentlich zusammen. „Die Idee war, sich auch mal außerhalb der ‘Lernzeiten’ zu treffen und gemeinsam etwas zu unternehmen“, erklärt Silke Kreikebaum, die den Deutschkurs leitet.

Da die Teilnehmerinnen aus verschiedensten Nationen zusammenkamen, einigten sie sich auf einen Kochkurs, in dem jeweils eine nationale Küche vorgestellt, zubereitet und zusammen verzehrt werden sollte. Jetzt fand das erste Treffen statt.

Es kamen mehr als ein Dutzend Menschen zusammen, vor allem Frauen aus dem Deutschkurs, aber auch andere gesellten sich dazu. Silke Kreikebaum freute sich sehr über die rege Teilnahme: „Das ist ein Riesenerfolg. Ich hätte nicht mit einer so hohen Teilnehmerzahl bei dem ersten Treffen gerechnet.“

Die erste Referentin war Amal Khalil. Sie kam aus Palästina und stellte ein arabisches Gericht namens „Maklube“ vor. Das Mahl besteht aus einem Reiseintopf mit Rindfleisch, Basmati-Reis, Auberginen, Blumenkohl und vielen weiteren frischen Zutaten. Für den besonderen Geschmack sorgen auch die vielen Gewürze wie zum Beispiel Ingwer und Zimt. Abgerundet wurde das Erlebnis von einem frischen Salat und Nachtisch.

Alle Frauen sahen der Referentin gespannt zu und halfen mit. Dabei ergab sich die Möglichkeit, Rezeptideen auszutauschen. Darüber hinaus führten die Anwesenden Gespräche über ihre Erfahrungen im In- und Ausland. Daran konnten Vertreter aller Nationen, sei es deutsch, türkisch, marokkanisch oder sri-lankisch teilhaben. Die Themen reichten von lustigen Erlebnissen sowie nationalen und regionalen Eigenheiten bis hin zu problematischen Erfahrungsberichten.

Da allein schon die verschiedenen arabischen Küchen sich oftmals sehr unterscheiden können, war für jeden etwas Neues dabei. Letztendlich war nicht nur die Stimmung, sondern auch das Essen sehr gut. Nachdem die Frauen dieses lange vorbereitet und alles angerichtet hatten, war die Freude am Verzehr umso größer.

Nach dieser gelungenen Aktion, sollen bald weitere Kochkurse stattfinden. Die Termine dafür werden noch festgelegt. - zorn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare