Versetaler Schützen rocken das grün-weiße Zelt

Gute Stimmung herrschte auch am Tisch der Schützen des Hähnchen-Teams.

WERDOHL ▪ Ein neuer König muss gefeiert werden: Unmittelbar nachdem Bastian Häring sich mit dem entscheidenden Schuss die Königswürde sicherte, zogen die Schützen unter Begleitung des Versetaler Spielmannszuges zur Proklamation ins Festzelt ein.Feierlich wurden dem Publikum dort nicht nur die beiden neuen Königspaare präsentiert. Schützenoberst Manfred Kehr gab außerdem bekannt, wer an der Seite der beiden Regentenpaare für die kommenden zwei Jahre den Hofstaat bildet.

Für das Jungschützenpaar sind das Sebastian Fischer und Dominique Cathrin Hegner. Für König Bastian Häring und Königin Anika gehören Adjutant Klaus Röther, Jens Burzlaff und Maike Häring, Olaf Weniger und Susanne Weniger, Tim Busche und Melanie Busche, Jens Plassmann und Stephanie Zoch, Timo Westendorf und Irina Sitinikow sowie Jürgen Kaempf und Caroline Hinnenburg zum treuen Gefolge.Nachdem die beiden Königspaare von den Ehrendamen ihre Insignien- Königskette und Krönchen- überreicht bekommen hatten, wurde der offizielle Teil des Abends schnell für beendet erklärt und die Schützen gingen zum gemütlichen Part des Abends über.Dabei sorgte die „Golden Sound Band“ für Stimmung im grün-weiß dominierten Festzelt. Gefeiert wurde bis in die frühen Morgenstunden und das, obwohl es bereits am Sonntagmorgen erneut hieß: Antreten.

Ab 11 Uhr hatten die Verstetaler Schützen zum traditionellen Frühschoppen eingeladen. An Stimmung war der Vormittag kaum zu übertreffen. Die Schützen feierten ausgelassen und ließen das Festzelt kopfstehen. Die Showband „Sound Transfer“ heizte ihnen dabei ordentlich ein, so dass am Ende das komplette Zelt „Die Hände zum Himmel“ streckte.An den Tischen wurde geschunkelt, geklatscht und viel gelacht. Die Tanzfläche eröffnete standesgemäß das amtierenden Königspaar.Es dauerte nicht lang bis sich auch die übrigen Gäste von der Musik mitreißen ließen und König und Königin Gesellschaft leisteten.

Als Freunde des Schützenvereins waren neben dem Tambourcorps Einigkeit Werdohl, außerdem der Spielmannszug Rahmede und eine Abordnung der Neuenrader Schützen mit von der Partie.Zur Freude aller Gäste ging das Frühschoppen am Nachmittag nahtlos in ein Dämmerschoppen über, mit dem das 56. Versetaler Schützenfest am späten Sonntagabend schließlich endete.

Carolin Hüppe

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare