Versetal ab Mai wieder frei

+
Lange Wartezeiten sind bald Geschichte. Im Mai soll alles fertig sein. ▪

WERDOHL ▪ Seit September behindern die Straßenbauarbeiten auf der Hauptstraße zwischen Versevörde und Bärenstein den Verkehr. Doch ein Ende ist in Sicht: Bis Ende Mai sollen die Bauarbeiten abgeschlossen sein.

„Der lange und heftige Winter hat uns eine Menge Zeit gekostet“, berichtet Michael Neumann, Sprecher von StraßenNRW. Noch immer seien die Nächte frostig, dies mache insbesondere die Arbeiten an der Schwarzdecke problematisch. Dabei betonte StraßenNRW noch im September, an der Baustelle könne ganzjährig gearbeitet werden. Doch laut Neumann liegen die Arbeiten „voll im Zeitplan“. Ein Drittel der Strecke sei bereits erneuert und fertiggestellt.

Baufeldartig arbeiten sich die Männer voran. 3,8 Kilometer werden erneuert. Die alte Fahrbahndecke wird mit einer Fräse abgetragen, wesentliche Teile der Tragschicht und der dazwischen liegenden Bindeschicht ausgetauscht, danach die neue Fahrbahndecke aufgetragen. Dabei seien die Verantwortlichen stets um eine möglichst unproblematische Verkehrsführung bemüht, wie Neumann betonte: „Je nach dem, wie die Gegebenheiten sind arbeiten wir auf Abschnitten, die 300 bis 400 Meter lang sind.“ Dem entsprechend seien diese Abschnitte mit einer Baustellenampel geregelt. Gerade zur Berufsverkehrzeit kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Rückstaus. Doch auch dieses Problem habe sich relativiert. Die Autofahrer hätten sich auf die Wartezeit eingestellt und seitens der Baufirma sei die Regelung mittlerweile optimiert worden. Details konnte Neumann jedoch nicht mitteilen, da die Baustelle von der Firma Kutsch aus Witten betreut werde. Für die Baumaßnahme wurden zu Beginn 1,3 Millionen Euro Kosten veranschlagt.

Lydia Machelett

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare