Versetal: Viel Arbeit für die Übungsleiter

+
Christina Sabanci-Henkes (l.) und Irina Westendorf (r.) wurden wiedergewählt. Anika Burzlaff gratuliert.

Werdohl -  Mit einem bewährten Team startet die Turnaabteilung des TuS Versetal ins Jubiläumsjahr des Hauptvereins, der 2017 sein 125-jähriges Bestehen feiert.

„Für wie lange werden die Vorstands-Kandidaten denn jetzt gewählt?“, fragte eines der Mitglieder der Turnabteilung des TuS Versetals am Freitag in der Turnhalle Eveking. „Für drei Jahre, aber wir haben uns innerhalb des Vorstands auf 30 Jahre verständigt“, flachste die 1. Vorsitzende Anika Burzlaff.

Und so wurden Geschäftsführerin Christina Sabanci-Henkes und Kassiererin Irina Westendorf einstimmig wiedergewählt – für drei Jahre.

Doch zunächst zog Burzlaff Bilanz. Die Turnabteilung sei äußerst rege und biete viele zeitgemäße Kurse an, die entsprechend gut angenommen würden. Montags zwischen 9.30 und 10.30 halten sich 20 bis 30 Turnerinnen in der Frauengruppe mit Sabine Kordon fit. Übungsleiterin Eva Oßenberg begrüßt abends ab 20 Uhr 25 Frauen zu Step-Aerobic und einem Workout. Beide Kurse finden in der Turnhalle Eveking statt.

In der oberen Jahnturnhalle freut sich Tanja Funke montags um 19.30 Uhr auf die Teilnehmer eines neuen Angebotes mit dem Namen „Strong“.

Der Dienstag startet mit dem Gesundheitssport für Frauen, den Ulla Ebert von 10 bis 11 Uhr in Eveking für 20 Teilnehmerinnen anbietet. Maike Häring unterrichtet von 18 bis 19 Uhr Pilates. 15 Männer treffen sich am Dienstagabend in der Ballsportgruppe unter der Leitung von Bastian Häring.

Mittwochs von 9.30 bis 10.30 Uhr trainieren die Senioren mit Gerd Droppelmann. Am selben Tag treffen sich um 10 Uhr Fitness-Interessierte auf dem Parkplatz vor dem Rathaus. Sabine Kordon führt sie von dort über die Lennepromenade. Von 19 bis 20 Uhr unterrichtet Tanja Funke Zumba in der unteren Jahnturnhalle.

Mädchen und Jungen im Alter von einem bis acht Jahren kommen mittwochs zwischen 15 und 17 Uhr in die Evekinger Halle, um dort mit Magdalena Nawroth zu turnen. Dieses Konzept, bei dem die Kinder flexibel zwischen den Gruppen wechseln – je nach Fitnessgrad und Kenntnisstand – wurde mit 750 Euro von der Volksbank im Märkischen Kreis als „Stern des Sports“ prämiert.

Eva Oßenberg leitet donnerstags zwischen 16 und 17 Uhr die „Fit Kids“. Mädchen ab acht Jahren powern sich dann in der Evekinger Turnhalle aus. In der unteren Jahnturnhalle weist Tanja Funke die Teilnehmer von 19 bis 20 Uhr in die Geheimnisse des Thai Bo ein.

Kassenwartin Irina Westendorf konnte auf eine stabile Finanzlage der Abteilung verweisen. Der Hauptvereins-Vorsitzende Henning Meyer lud alle Abteilungs-Mitglieder zum Jubiläum ein. Es wird am 23. und 24. Juni in der und rund um die Evekinger Halle gefeiert. Am Freitagabend kommen geladene Gäste zum offiziellen Akt, den auch Ehrengast Eberhard Gienger beehren wird. Der 65-Jährige errang bei den Olympischen Spielen 1976 im kanadischen Montreal die Bronzemedaille am Reck. Bereits 1974 wurde der Kunstturner Weltmeister am Reck.

Der Fest-Samstag beginnt um 14 Uhr mit einem Familientag. Abends findet eine Party statt. Meyer betonte: „Mit diesem Zwei-Tages-Jubiläum wollen wir der Stadt Werdohl zeigen, was man Schönes mit dieser Halle machen kann.“ Zur Turnhalle er weiter: „Dieses Jahr hat uns die Politik noch einmal gerettet. Die Chancen, die Halle zu halten, sind aber relativ gering. Es gibt jedoch ein, zwei Konzept-Ideen.“

Von Michael Koll

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare