Verregnetes Kümbet-Fest: Besucher feiern trotzdem

WERDOHL ▪ „Wir haben vorher getan, was wir konnten, den Rest mussten wir dem Wetter überlassen“ sagte am heutigen Sonntag Atif Özer, Vorsitzender des Werdohler Kulturvereins Giresun‘lular Dernegi zum Kümbet-Festival, das auf dem Sportplatz in Altenmühle gefeiert wurde. Özer war dennoch zufrieden mit der Resonanz auf das große Fest.

Denn auch die zum Teil kräftigen Regenschauer taten der Stimmung keinen Abbruch. Insbesondere am Nachmittag, nach dem Fußballturnier, das in Kooperation mit Karadenizgücü veranstaltet worden war, strömten zahlreiche Besucher auf das Festgelände und Parkplätze in der näheren Umgebung wurden zur Mangelware.

Darüber hinaus ließen sich die vornehmlich türkischen Besucher vom Regen schon gar nicht vom Tanzen abhalten. In einem großen Kreis wurde vor der Bühne miteinander getanzt, geklatscht und gefeiert. Musik vom Band, ein Live-Sänger und typisch türkische Instrumente wie die Kemence, taten ihr Übriges zur guten Stimmung. Auch zwei Folklore-Gruppen traten für die Gäste in Altenmühle auf. Wer nicht im Regen mitfeiern wollte, fand unter einem der Pavillons oder Zelte Platz und Schutz vor Wind und Wetter.

Unter dem größten Zelt konnten sich die Besucher mit typisch türkischen Spezialitäten stärken. Neben der türkischen Pizza gab es Fleischspieße, Frikadellen und verschiedene Salate. Doch auch Kuchen und Waffeln waren im Angebot. ▪ svh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare