Werdohler Kulturtage mit Spendenlauf, Live-Musik, Filmaktionen und verkaufsoffenem Sonntag

Werdohl Marketing GmbH, Innenstadt-Einzelhändler, die Stadtbücherei, der Bürgerstammtisch, der Filmpalast Lüdenscheid und die evangelische Kirchengemeinde Oberrahmede Lüdenscheid laden am 7. und 8. Oktober zu den Werdohler Kulturtagen.

Werdohl - Die Werdohl Marketing hat die Kulturaktionstage auf zwei Tage ausgeweitet, um den Übergang zum Mount-Everest-Lauf vom TuS Jahn fließend zu gestalten.

„Seit Jahresbeginn steht fest, wann wir die verkaufsoffenen Sonntage veranstalten – so eben auch am 8. Oktober“, erinnerte Andreas Haubrichs von der Werdohl Marketing GmbH. 

„Als wir erfuhren, dass der TuS Jahn an diesem Tag den Mount-Everest-Lauf plant, haben wir den verkaufsoffenen Sonntag auf zwei Kulturaktionstage ausgeweitet“, schildert er weiter. „Samstags findet die Benefizveranstaltung am Kletterfelsen statt und geht Sonntagmittag über in den Einkaufssonntag.“ Und geboten wird viel an diesen zwei Tagen. Los geht es am Samstag, 7. Oktober, 10 Uhr, wenn am Kletterfelsen Ex-Bürgermeister Jörg Bora den Startschuss gibt zum Mount-Everest-Lauf von Fred Lange. 

Die Einnahmen des Spendenlaufs gehen der José-Carreras-Stiftung zu. Musik wird dort auch geboten: Am Samstagabend spielt die Coverband Ohne Yoko. Und am Sonntagmorgen lädt die Pop- und Jazz-Formation iJazz zur Matinee. Zeitgleich beginnt der zweite Tag in der Innenstadt, der unter dem Motto „Kino, Film, Video und Foto“ steht, mit einem Kinokabarett und einem Videoworkshop in den Räumen der Werdohl Marketing am Kulturbahnhof. 

Ab 9.45 Uhr werden dort unter anderem Ton- und Filmschnitt gelehrt. Ab 13 Uhr geht es zu Dreharbeiten in die Innenstadt. Die Kurzfilme, die dort entstehen, werden ab 18.30 Uhr im Kulturbahnhof präsentiert. Teilnehmer sollten mindestens 14 Jahre alt sein, Anmeldungen sind möglich per E-Mail an info@werdohl-marketing.de. Wer spontan mitmachen möchte, könne aber auch dies tun. Während die Innenstadt-Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet sind, bieten das Restaurant Culo del Mondo aus Rentrop und der Foodtruck von Boerger & Friends Kulinarisches an. 

Ab 13 Uhr finden am Sonntag Mal- und Video-Kunst-Aktionen des Werdohler Künstlers Thomas Volkmann in einem Leerstand neben der Provinzial-Versicherung an der Freiheitstraße statt. Das Motto lautet: „(Schreber-)Garten der Lüste“. Um 13.30 Uhr beginnt ein Selfie-Wettbewerb in der Innenstadt, welchen Fotograf Karsten Sven Knitschke leitet. Zur selben Zeit erwarten die beiden heimischen Filmer Martin Büdenbender und Uwe Tonscheidt auf Bereitwillige, die bei der Aktion „Werdohl in the Box“ vor laufender Kamera erklären möchten, warum sie gerne in Werdohl leben. 

Die Aktion findet im Warenhaus WK statt. An dieser Stelle werden am Freitag, 17. November, die Ergebnisse – zusammengefasst zu einer Werdohl-Doku – der Öffentlichkeit vorgestellt. Ebenfalls ab 13.30 Uhr gibt es bei Popcorn und Getränken in einem Kinozelt Filme für Kinder und Jugendliche zu sehen. Auch können die Mädchen und Jungen dort ein eigenes Daumenkino basteln. 

Es gibt Kinogutscheine und Pappaufsteller – beispielsweise vom Film „Planet der Affen“ – zu gewinnen. Das Kinozelt steht an der Stadtbücherei. Auch ab 13.30 Uhr heißt es „Hollywood meets Werdohl“, wenn Walking-Acts mit Filmfiguren durch die Innenstadt ziehen. Auch Kinderschminken wird angeboten. Ab 14 Uhr läuft schließlich ein Fotomarathon, Treffpunkt für Interessierte ist das Atta-Fotostudio an der Freiheitstraße. Teilnehmer haben zwei Stunden Zeit, um fünf Foto-Aufgaben zu erledigen. 

Die Ergebnisse werden am Abend in der Kuba gezeigt. Die drei besten Bilder werden von einer Jury gewählt und letztlich prämiert. 45 Fotos werden ausgewählt, die ebenfalls am 17. November im WK ausgestellt werden. Bei der Vernissage wird es auch Live-Musik, Sekt und Schnittchen geben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare