Verein feiert 100. Geburtstag

Rosemarie Gollnik berät die Mitglieder in der Geschäftsstelle des Haus- und Grundbesitzervereins Mittel-Lenne an der Hauptstraße in Werdohl. - Foto: Heinze

WERDOHL -   Vor genau 100 Jahren nahm der Haus- und Grundbesitzerverein seine Arbeit auf. Ende Mai 1913 wurde der Eintrag ins Vereinsregister beim Königlichen Amtsgericht zu Altena beantragt, der am 4. Juli desselben Jahres genehmigt wurde. Gefeiert wird heute nicht, wie Rosemarie Gollnik, Leiterin der Geschäftsstelle an der Hauptstraße, erklärt. Für die rund 900 Mitglieder werde der Verein nach den Sommerferien ein Fest ausrichten“, erklärt Gollnik. Sie berät die Mitglieder aus Werdohl, Plettenberg, Altena, Neuenrade gemeinsam mit Rechtsanwalt Armin Speckmann

In seiner Ausgabe Nr. 26 vom 15. Februar 1913 veröffentlichte der „Süderländer Volksfreund“ einen Artikel unter der Rubrik „Heimatliches und Provinzielles“: „Gestern Abend tagte im Lokale der Frau Ww. E. Borbeck eine Versammlung der Haus- und Grundbesitzer über die Gründung eines Haus- und Grundbesitzvereins zu beraten.“ Der für den Abend gewonnene Redner, Herr Rendant Kalthoff (Hagen), sprach dann über den Zweck und die Ziele sowie über die wirtschaftliche und soziale Bedeutung eines solchen Vereins. Weiter hieß es: Ein solcher Verein sei nicht dazu da, um gegen die Mieter oder gegen die Behörden ins Feld zu ziehen, sondern nur zu allen den Grundbesitz betreffenden Fragen Stellung zu nehmen, zum eigenen aber auch zum Nutzen der Mieter.

Diese Zusammenkunft war die Geburtsstunde des heutigen Haus-und Grundbesitzervereins Mittel-Lenne e.V., heißt es in dem kurzen geschichtlichen Abriss, den der Verein zusammengestellt hat.

Im Jahre 1975 wurde, so heißt es in der Chronik, die bis dahin gültige Bezeichnung in „Mittel-Lenne“ geändert, nachdem Gespräche mit den selbständigen Nachbarvereinen Plettenberg und Altena über einen Zusammenschluss geführt wurden. Ab dem Jahre 1976 wurde dann auch die Zusammenführung der Mitglieder des Plettenberger Vereins vollzogen. Im Jahr 1978 folgten die Haus- und Grundbesitzer aus Altena.

Der damalige Hauptsitz und heutige Standort der Geschäftsstelle befindet sich in Werdohl. Viele Jahre war das Domizil des Vereins an der Brüderstraße 1. Später folgte der Umzug an die Brüderstraße 21. Seit dem vergangenen Oktober beraten Gollnik und Speckmann die Mitglieder an der Hauptstraße 53.

Ohne gesonderte Gebühr führen die beiden Beratung im Mietrecht durch und bereiten unter anderem Vergleiche vor. Die Mitarbeiter des Vereins informieren ihre Mitglieder über den Mietspiegel und beraten im Umgang mit Behörden oder bei Konflikten und Auseinandersetzungen mit Unternehmern. Gegen eine geringe Schreibgebühr hat der Haus- und Grundbesitzerverein Mittel-Lenne weitere Leistungen im Angebot. Wer mehr erfahren möchte, kann sich während der Geschäftszeiten dienstags von 15 bis 18 Uhr und mittwochs von 10 bis 12 Uhr an den Haus- und Grundbesitzerverein Mittel-Lenne e.V., Hauptstr. 53, in Werdohl wenden. Auch telefonisch ist das Team in Werdohl unter Tel. 0 23 92/ 29 15 6 zu erreichen. - ute

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare