Veranstaltungen online eintragen

Hoffen, dass viele Vereine den Veranstaltungskalender nutzen: Claudia Zubkowski und Rainer Gumz.   Foto: Heinze

WERDOHL - „Der städtische Veranstaltungskalender kann nur funktionieren, wenn alle Vereine und Organisationen ihre Termine auch eintragen“, sind sich Rainer Gumz, Leiter der städtischen Kulturabteilung, und seine Mitarbeiterin Claudia Zubkowski einig.

Weil es in der vergangenen Zeit immer wieder zu Terminüberschneidungen von Festen gekommen sei, die bei den Organisatoren für Unmut gesorgt hätten, appellieren die beiden städtischen Mitarbeiter jetzt an alle Vereine und Organisationen in Werdohl, den städtischen Veranstaltungskalender auch zu nutzen. „Die Veranstalter können ihre Termine selbst eintragen“, erklärt Claudia Zubkowski, die den Kalender betreut, das Prozedere. „Vom Kindergarten, der einen Kleiderbasar veranstaltet. über das Sommerfest im Seniorenzentrum bis hin zum Reitturnier oder zum Schützenfest – jede Veranstaltung kann eingetragen werden“, erklärt Zubkowski. Sie gibt das, was die Veranstalter eintragen für den Online-Kalender frei, solange die Veranstaltung mit den Interessen der Stadt konform gehe.

Werdohler, die etwas eintragen wollen, können dies über die städtische Homepage tun. Über den Reiter „Kultur und Freizeit“ gelangen Interessierte zum Veranstaltungskalender, wo sie einen eigenen Termin anmelden können. In den Feldern eines Standardformulars können dann eine Kurzbeschreibung der Veranstaltung, der Ort des Geschehens, der Eintritt, die Uhrzeit und der Veranstalter selbst angegeben werden. Taucht dieser in der vorgegebenen Liste nicht auf, kann über ein Feld ein neuer Veranstalter hinzugefügt werden. Gleiches gilt für den Veranstaltungsort. Auch können Bilder zu der Veranstaltung hochgeladen werden, so Claudia Zubkowski. Sie hofft, dass künftig alle Vereine, den Kalender nutzen, um die Bürger zu informieren.

Von Ute Heinze

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare