200 Kinder laufen Sponsorengelder ein

+
Nach dem Startschuss gab es für die Schülerinnen und Schüler der katholischen Grundschule St. Michael kein Halten mehr. Den Kurs von 180 beziehungsweise 270 Metern Länge galt es so oft wie nur möglich zu umrunden.

Werdohl - „Der Sponsorenlauf dient in diesem Jahr einem ganz besonderen Zweck“, so Christel Kringe. Die Schulleiterin der katholischen Grundschule St. Michael hofft, wie bei der Premiere im Jahr 2013, auf eine Summe von rund 5000 Euro für die Anschaffung neuer Spielgeräte.

Hierfür haben sich die mehr als 200 Kinder am Samstag bei besten Wetterbedingungen rund um den Spielplatz an der Goethestraße mächtig ins Zeug gelegt. Zwei Bahnen von jeweils 180 und 270 Metern Länge musste in zwei Mal 30 Minuten so oft wie nur möglich umrundet werden. Um die Anzahl der absolvierten Runden auch korrekt vermerken und damit die Höhe der Sponsorengelder ausrechnen zu können, hatten sich die Erwachsenen im Start-/Zielbereich aufgestellt, um den Kindern Striche auf die Arme zu malen.

Doch dabei blieb es nicht: Zwischendurch gingen die Lehrerinnen auch selbst auf die Strecke, um die Kinder zu motivieren. Dies hatte, obwohl nicht zum Kollegium gehörend, auch Nina Stahlhacke im Sinn, als sie mit ihren beiden Neffen auf die Strecke ging. Zuvor hatte die in Pungelscheid wohnende Läuferin bereits ihr normales Laufpensum abgespult. Damit die jungen Athleten auch möglichst fit auf die Strecke gehen konnten, hatte Sportlehrerin Alica Korjakin im Vorfeld des Sponsorenlaufs für das passende Trainingsprogramm gesorgt. Im Unterricht wurde schon einmal geübt, wie es ist, bis zu 30 Minuten am Stück zu laufen. „Es ist aber auch völlig in Ordnung mal eine kleine Pause einzulegen“, so Korjakin.

Vor dem Start stand dann noch der Pony-Tanz auf dem Programm. Alle sangen und tanzten, bis jeder Mal in den Kreis geholt wurde. Den Startschuss vollführte dann Christel Kringe. Die Schulleiterin freute sich auch darüber, dass der Sponsorenlauf so gut verlaufen ist: „Ihr wart absolute Spitze“, lobte sie die Leistung der Schülerinnen und Schüler, die so toll mitgemacht haben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare