VDM-Spende unterstützt Angebote der Realschule

+
Die Theater und die Musik AG der Realschule sowie die Sporthelfer freuten sich gestern über die Spende, die Ulrike Meiritz von der VDM-Geschäftsführung an Schulleiter Bernd Bunge überreichte. J

WERDOHL ▪ „Die Anschaffung einer halbmobilen Basketballanlage wird für die Werdohler Realschule durch eine Spende des Unternehmens ThyssenKrupp VDM möglich gemacht. Ebenso kann das für das Frühjahr geplante Musical unterstützt werden. Schüler und Lehrer hatten daher gestern bei der Scheckübergabe allen Grund zur Freude.

„Wir freuen uns sehr über die Unterstützung unserer Partnerfirma“, bedankte sich Schulleiter Bernd Bunge. Die gute Kooperation zwischen Schule und Unternehmen unterstrichen auch die Firmenvertreter, die gestern in großer Zahl in der Schule erschienen. Ulrike Meiritz als Vertreterin der Geschäftsführung, Personalchef Marcel Verweinen, Sven Haarhaus von der Personalabteilung und Öffentlichkeitsreferent Volker Linde überreichten eine Spende in Höhe von 1000 Euro, die durch eine besondere Aktion zustande gekommen war. Nachdem im Unternehmen die Drucker ausgetauscht worden waren, wurden die „alten“, immer noch hochwertigen Geräte an die Mitarbeiter verschenkt – gegen eine kleine Spende. 500 Euro kamen so zusammen und diese Summe wurde von der Geschäftsleitung dann verdoppelt.

Realschulleiter Bernd Bunge stellte gestern zwei Projekte vor, die von dieser Spende profitieren sollen. Die halbmobile Basketballanlage, die auf dem Pausenhof installiert werden soll, war ein Wunsch der Sporthelfergruppe. „Die freiwilligen Sporthelfer werden ähnlich wie Übungsleiter ausgebildet. Sie können im Sportunterricht helfen, bei Schulturnieren als Schiedsrichter fungieren und Spieleangebote in den Pausen machen“, berichtete der Schulleiter und nannte die Helfer als ein gutes Beispiel, wo Ältere den Jüngeren zur Seite stehen können.

Das zweite Projekt, das finanziell unterstützt wird, ist das Musical mit dem vielversprechenden Titel „Eine Hochzeit zum Verlieben“. Es wird von der Theater AG und der Musik AG im nächsten Frühjahr aufgeführt.

Die Proben für die geplanten drei Aufführungen in der Aula der Schule sind bereits in vollem Gange, die Protagonisten sind mit Eifer und Motivation bei der Sache – es dürfen also alle gespannt sein, was im März auf der Schulbühne gezeigt wird.J sim

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare