Australische Band kommt am 30. April / Drei Mal zwei Karten zu gewinnen

Die Vagrants im Alt Werdohl

Wenn Renate von den australischen Vagrants zum Mikrofon greift, geht im Alt Werdohl die elektrische Sonne auf.

WERDOHL -   „Wer Nächte lang mit sich alleine in der Diskothek getanzt hat, braucht wieder die Wärme, die aus einer Gitarre kriecht. Und wenn dann noch eine kleine Frau mit so großer Stimme singt, bekommt auch der letzte arme Sünder die Erlösung, nach der er schon so lange strebt. Wer sich vielleicht länger bereits aufgegeben hat, schöpft wieder Hoffnung, wenn The Vagrants alles geben, damit er sich gut fühlt.“ Diese nahezu hymnische Rezension schrieb SV-Mitarbeiter Michael Koll beim zweiten großen Auftritt der australischen Band The Vagrants im Mai 2011.

Jetzt kommt die Band um die Sängerin Renate (sie hat deutsche Vorfahren) am Dienstag, 30. April, ins Alt Werdohl. Die Vagrants spielten erstmalig bei Pöngse im Vorprogramm von Lord Bishop und wurden ohne mehrere Zugaben nicht von der Bühne gelassen. Vor zwei Jahren gelang es der Gruppe dann, mit zwei Konzerten innerhalb von 14 Tagen jedesmal vor ausverkauftem Haus zu spielen. Während beim ersten Konzert auch viele Gäste aus dem Ruhrgebiet anwesend waren, reisten beim zweiten sogar Fans aus Karlsruhe an.

Jürgen „Pöngse“ Krutzsch ist schwer begeistert: „Selten habe ich es auch erlebt, dass es einer Gruppe gelingt, das Publikum vom ersten Ton an so im Griff zu haben.“

Die Gruppe um Sängerin Renate Ludwig ist seit sieben Jahren weltweit auf Tour und hat dabei noch Zeit gefunden um vier Studioalben und zwei Live-CDs zu veröffentlichen. Ihre Musik bezeichnen sie als „High Energy Rock“. Ihre Agentur schreibt über sie: „Nicht modisch, nicht konform, sondern einfach nur solides Songwriting mit komplexen, aussdrucksstarken Riffs und pulsierenden Drums.“

Aber diesmal kommen die Vagrants nicht allein. Als Anheizer fungieren The OnFires, ein rockiges, punkiges Duo, das in China und Osteuropa Riesenerfolg hat. The On Fires und The Vagrants werden einen Teil des Programms zusammen bestreiten.

Der Süderländer Volksfreund verlost für dieses aufregende Konzert drei Mal zwei Eintrittskarten. Wer bis Montag, 29. April, 17 Uhr, eine Mail mit Stichwort „Vagrants“ an sv@mzv.net oder eine Postkarte beim SV, Freiheitstraße 24, 58791 Werdohl, untergebracht hat, nimmt an der Verlosung teil.

Beginn des Konzerts ist gegen 20 Uhr. Wer keine Karten gewonnen hat, muss welche kaufen. Sie kosten acht Euro im Vorverkauf im Alt Werdophl und zehn Euro an der Abendkasse.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare