„Urlaubsfeeling“ in der Schule

+
Freuen sich über die Sports-Finder-Day-Tonne (v. l.): Tim Hellmeier, Bayram Avci, Sven Stocks, Freddy Lang, Josefine Grefe und Andrea Pingel.

WERDOHL - Nachhaltige Wirkung hat der Sports-Finder-Day, der am 18. Juli an der Albert-Einstein-Gesamtschule (AEG) stattfand. So überbrachte jetzt Freddy Lang vom Organisationsteam der Schule eine Spiele-Tonne im Wert von rund 500 Euro. Doch damit wird das Thema noch nicht beendet sein.

„Alle Schüler waren begeister“, blickt die stellvertretende Schülersprecherin Josefine Grefe zurück auf den Aktionstag. „Einige haben eine Sportart für sich entdeckt.“ Schülersprecher Bayram Avci ergänzt: „Auf Facebook haben Schüler Fotos gepostet. Und viele, die andere Schulen besuchen, fragten nach, was denn Tolles bei uns los war.“

Sportlehrer Tim Hellmeier sagt: „Wenn von den Kollegen so ein tolles Feedback kommt, betreibt man den Aufwand gerne.“ Rund 160 Stunden Vorbereitungszeit hätten er und andere Sportlehrer investiert. Sein Kollege Sven Stocks betont: „Dem ganzen Team hat der Tag total Spaß gemacht.“

Mit-Organisator Freddy Lang von der Sportjugend Nordrhein-Westfalen gibt das Lob zurück: „Wir hatten hier in Werdohl fast ein Urlaubsfeeling. Es gibt viele Schulen, wo der Tag nicht so toll organisiert ist.“ Und so soll es laut Lehrer Hellmeier auch Wiederholungen geben – etwa alle zwei oder drei Jahre, so die Idee. Nur muss die Schule dann die Durchführung alleine stemmen.

Die didaktische Leiterin der AEG Andrea Pingel verrät, es werde – in Kooperation mit einem heimischen Verein –eine Sport-AG an der Schule geben. Noch sei aber nicht entschieden, ob das Angebot Voltigieren oder eine besondere Tanzform umfasse. Fest steht indes, dass das gesamte Lehrerkollegium – nicht nur die Sportpädagogen – im April ein halbtägige Fortbildung erhielten, die unter dem Motto „Bewegte Schule – bewegtes Leben“ stünde.

Die Spiele-Tonne für die Unterrichtspausen beinhaltet zwei Speedminton-Sets, einen Basket-, einen Foot- und einen Volleyball, zwei Fußbälle, eine Ballpumpe, einen Boxsack, Schaumstoff- und Tischtennisbälle sowie Billard-Queues.

Von Michael Koll

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare