Unfreiwilliges Lennebad zum Stufenwechsel

+
Nicht alle Prüflinge nahmen am Sonntag ein unfreiwilliges Bad in der Lenne.

WERDOHL -  Schwimmen in der Lenne ist vielleicht nicht immer eine gute Idee – und die Pfadis, die das jetzt trotzdem machten, hätten wohl auch gut und gerne darauf verzichten können. Doch zu wackelig war für die meisten die Aufgabe, die sie zu erledigen hatten.

Ein Seil war am Biwakplatz am Kettling über die Lenne gespannt. Daran befestigt waren ein paar grüne Pfadfindertücher. Anlässlich des Stufenwechsels mussten einige der Jugendlichen diese Tücher einsammeln. Dazu hatten sie aber kein Boot zur Verfügung, sondern lediglich einen Reifen. Mit diesem unter sich und dem Seil in der Hand hangelten sie sich über das Wasser bis hin zu den Tüchern, wenn sie nicht vorzeitig kenterten – und dann einfach schwammen.

Der Stufenwechsel findet einmal pro Jahr statt. Dabei wechseln Pfadfinder, die eine entsprechende Altersstufe erreicht haben, in die nächsthöhere Pfadfindergruppe. Wölflinge sind die Jüngsten, also alle im Alter von sieben bis elf Jahren. Die Jupfis sind die Elf- bis 15-Jährigen. Es folgen die Pfadis, die 15 bis 18 Jahre alt sind. Alle Erwachsenen gehören zur Gruppe der Rover.

Beim jüngsten Stufenwechsel wanderten alle Gruppen – jeweils auf verschiedenen Wegen – vom Kreisverkehr in Pungelscheid bis zum Biwakplatz. Dabei stießen die vom Stufenwechsel betroffenen Pfadfinder im Laufe der Tour auf ihre neue Gruppe. Dort hatten sie dann Aufgaben zu erledigen. Und eine dieser Aufgaben spielte sich eben auf der Lenne ab und sorgte – vor allen Dingen bei Nicht-Beteiligten – für ausgelassene (Schaden-)Freude.

Insgesamt waren 40 Pfadfinder an der Wanderung beteiligt, gut 15 davon vollzogen den Stufenwechsel. Alle gemeinsam grillten hinterher bei Kaltgetränken – oder wärmten sich nach einem unfreiwilligen Bad in der Lenne wieder auf.

Von Michael Koll

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare