Unfall auf der A1: 65-jähriger Werdohler verletzt

+

Werdohl/Kamen - Bei einem Verkehrsunfall auf der A1 bei Kamen ist am Dienstag ein 65-jähriger Werdohler leicht verletzt worden. Der Unfall in Höhe der Anschlussstelle Kamen-Zentrum ereignete sich am Dienstag gegen 14.30 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen der Autobahn in Richtung Bremen.

Ein 59-jähriger Lkw-Fahrer aus Spanien fuhr nach Angaben der Polizei aus bislang ungeklärter Ursache auf das Heck eines vorausfahrenden Sattelzugs auf.

Wenig später wiederholte sich der Vorgang an gleicher Stelle. Doch dieses Mal prallte der 65-jährige Werdohler am Steuer eines Ford-Kleintransporters gegen den Anhänger des spanischen Lastwagens. Zu allem Überfluss rauschte von hinten ein weiterer Kleintransporter heran. Dessen Fahrer, ein 72-jähriger Hertener, fuhr auf das Heck des Fords. Die Wucht des Aufpralls schob den Transporter erneut gegen den Anhänger des spanischen Lkw.

Autobahn bleibt für 90 Minuten gesperrt

Als Folge der Karambolage wurde der 65-Jährige aus Werdohl leicht verletzt. Ein 38-jähriger Beifahrer (aus Gelsenkirchen) im Kleintransporter des 72-Jährigen wurde ebenfalls leicht verletzt. Rettungswagen fuhren beide in nahe gelegene Krankenhäuser.

Der rechte Fahrstreifen der A1 musste für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten etwa anderthalbstunden lang gesperrt werden. Die Polizei schätzt die Höhe des entstandenen Sachschadens auf rund 25 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare