Ursache noch unklar

Unfall im Bahnhofsviertel: Zwei Verletzte und hoher Sachschaden

Auf der Bahnhofstraße in Werdohl krachte es am Mittwochabend, die Polizei war im Einsatz.
+
Auf der Bahnhofstraße in Werdohl krachte es am Mittwochabend, die Polizei war im Einsatz.

Zwei Verletzte und rund 17 500 Euro Sachschaden: Das ist die Bilanz eines heftigen Unfalls am Mittwochabend im Bahnhofsviertel in Werdohl.

Gegen 19.30 Uhr krachte ein 19-jähriger Werdohler mit seinem Auto aus bislang noch ungeklärter Ursache in ein geparktes Fahrzeug. Der junge Mann war vom Bahnhofsplatz kommend auf der Bahnhofstraße in Richtung Nordheller Weg unterwegs, als er plötzlich die Kontrolle über seinen Pkw verlor und in ein am Straßenrand abgestelltes Auto krachte. In diesem saßen zwei junge Werdohlerinnen (18 und 19 Jahre alt).

Nach Angaben der Polizei wurde der Unfallverursacher bei dem Crash ebenso leicht verletzt, wie die 19-Jährige. Der Aufprall des Unfallwagens gegen das geparkte Auto war so heftig, dass dieses einen Totalschaden erlitt. Beide Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die Ermittlungen der Polizei zum genauen Hergang und zur Ursache des Unfalls dauern an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare