1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Werdohl

Unfall auf B236: Verkehrschaos in Werdohl

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Markus Wilczek, Volker Griese

Kommentare

Auf der Lennestraße (B236) kollidierten zwei Autos im Begegnungsverkehr. Es gibt vier Verletzte.
Auf der Lennestraße (B236) kollidierten zwei Autos im Begegnungsverkehr. Es gibt vier Verletzte. © Volker Griese

[Update 15:40] Vier Verletzte, zwei kaputte Autos und ein großes Verkehrschaos: Nach einem Unfall auf der B236 in Werdohl ist der Verkehr im Bereich der Lennebrücke/Schlacht vorübergehend komplett zum Erliegen gekommen.

Selbst die Feuerwehr hatte bei ihrer Anfahrt große Schwierigkeiten den Unfallort zu erreichen, denn nach dem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge reichte der Rückstau bis auf die Lennebrücke, so dass es zunächst auch für die Einsatzkräfte kein Durchkommen gab. Erst nachdem einige Fahrzeuge den Bereich geräumt hatten, ging es für die Feuerwehrfahrzeuge weiter.

Nach ersten Erkenntnissen sind auf der Lennestraße (B236) zwei Fahrzeuge kurz hinter der Einmündung zur Schlacht im Begegnungsverkehr kollidiert. Dabei handelt es sich um einen Golf Variant mit Weseler Kennzeichen und einen Seat Ibiza mit MK-Kennzeichen. Der Insasse des Golfs, ein 66-jähriger Werdohler, wurde ebenso verletzt wie die drei 28, 27 beziehungsweise 1^9 Jahre alten aus Werdohl stammenden Insassen des Seats. Sie wurden allesamt vor Ort von Rettungskräften medizinisch versorgt. Augenscheinlich kamen aber alle mit leichten Verletzungen davon.

Der vermutliche Unfallverursacher, der 28-jährige Seat-Fahrer, habe angegeben, von der Sonne geblendet worden und deshalb in den Gegenverkehr gefahren zu sein, teilte die Polizei mit.

Fahrzeuge müssen abgeschleppt werden

Die Bundesstraße war bis etwa 15.30 Uhr komplett für den Verkehr gesperrt, denn zunächst mussten der Unfall aufgenommen und die Unfallfahrzeuge abtransportiert werden. Nachdem die Einsatzkräfte der Feuerwehr eines der beteiligten Fahrzeuge mit Muskelkraft beiseite gehievt hatten, konnte der Verkehr zumindest wieder einspurig an der Unfallstelle vorbeifließen.

Bereits am Montagmittag war die Werdohler Feuerwehr bei der Landung eines Rettungshubschraubers an der Goethestraße im Einsatz gewesen.

Auch interessant

Kommentare