Knapp 40 Grad

Unerwartet: Trotz Hitze nur 800 Besucher im Ütterlingser Freibad

+
Nur 800 Badegäste zählte am Donnerstag das Ütterlingser Freibad. Die gut gelaunten Stammgäste ließen sich davon aber nicht beirren.

Werdohl - Die hohen Temperaturen hatten vermuten lassen, dass viele Menschen in dieser Woche das Ütterlingser Freibad besuchen würden. Umso enttäuschter waren die Bademeister als sich am Donnerstag nur 800 Gäste im kühlen Nass erfrischten. Sie haben aber eine Vermutung, woran es liegen könnte.

Nachdem in der vergangenen Woche die Temperaturen noch bei schlappen 15 Grad lagen, ist längst wieder Sommer geworden – auch in Werdohl. Hochsommer kann man beim Blick auf die Temperaturen sogar meinen: Kapp 40 Grad zeigten am Donnerstag vielerorts die Thermometer.

Kaum etwas geht bei dieser Hitze über Abkühlung: Sei es ein Eis, kalte Erfrischungsgetränke oder aber ein erfrischendes Bad im Ütterlingser Freibad. Dort war am Donnerstag unerwartet viel Platz im Schwimmbecken: Nur rund 800 Besucher nutzten trotz der hohen Temperaturen die Chance , sich im kühlen Nass auszutoben.

Am Mittwoch waren es mit 850 noch etwas mehr. Für die Bademeister kam das unerwartet: „Es ist irgendwie ein falsches Bild – wir hatten in diesem Jahr schon bis zu 1500 Tagesbesucher; und da war es nicht ganz so heiß“, sagte Schwimmmeister Leonard Reich.

Er vermutet, dass die vergleichsweise geringe Besucherzahl mit den Ferien zusammenhängt und damit, dass viele Werdohler verreist sind. Nun bleibt abzuwarten, ob Freitag und Samstag wieder mehr Badegäste im Ütterlingser Freibad sein werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare