Unbekannte Flüssigkeit ausgelaufen

Interessantes Schauspiel: Ein Passant verfolgt im Vorbeigehen den Einsatz. ▪ Fraune

WERDOHL ▪ Ein umgestoßener Behälter mit einer lange unbekannten Flüssigkeit hat heute Nachmittag ab 13.40 Uhr für einen Großeinsatz der Feuerwehr am Kettling gesorgt. Spezialkräfte mit Schutzanzügen und unter Atemschutz rückten in das Gebäude der Firma Walter Brinkmann Feuerungsbau vor, um mögliche Gefahren durch giftige Stoffe festzustellen. Es konnte aber bald Entwarnung gegeben werden.

Besonders einige Mitarbeiter der benachbarten Märkischen Werkstätten versetzte der Einsatz in helle Aufregung. Verkehrsteilnehmer konnten auf der Gewerbestraße nur bei besonderen Anliegen den Betrieb passieren. An der Straße warteten eine Vielzahl von Wehrfahrzeugen. Direkt am Einsatzort bauten die Wehrleute den Inhalt des ABC-Einsatzwagens auf. ▪ mcf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare