Gernegroß: Umbau teurer als geplant

Die Kosten für die Kita Gernegroß – hier bei der Einweihung im April – fallen höher aus als geplant.

Werdohl - Der Umbau der Kindertagesstätte Gernegroß ist rund 10.000 Euro teurer geworden, als zunächst angenommen: Im Rahmen der Sitzung des Hauptausschusses (Montag, 17 Uhr, Rathaus) geht es um die Bereitstellung überplanmäßiger Mittel für die Umbaumaßnahme der ehemaligen „Roten Schule“.

103.000 Euro sollen laut Vorlage bereit gestellt werden. Die Ausschussmitglieder beraten über eine Dringlichkeitsentscheidung, die den Ratsmitgliedern in der nächsten Sitzung des Gremiums zur Genehmigung vorgelegt werden muss.

Bei der Planung des Haushaltes 2014 sei die Verwaltung davon ausgegangen, dass die Rechnungslegung für die Umbaumaßnahme Ende des vergangenen Jahres größtenteils abgeschlossen sein würde. Deshalb seien lediglich Restmittel in Höhe von 100.000 Euro in den Haushalt eingestellt worden. „Die seinerzeitige Einschätzung stellte sich jedoch als zu optimistisch heraus“, schreibt die Verwaltung in der aktuellen Vorlage zu diesem Tagesordnungspunkt. 2013 seien weniger Rechnungen als erwartet vorgelegt worden.

Dazu kämen Auftragsüberschreitungen bei einigen Handwerkerrechnungen. Über diese habe der Vergabeausschuss im nichtöffentlichen Teil der Sitzung Ende Juli bereits entschieden, heißt es weiter. Nach der aktuellen Planung summieren sich die Umbaumaßnahmen dann insgesamt auf rund 1,409 Millionen Euro. Die ursprünglich veranschlagten Umbaukosten in Höhe von 1,399 Millionen Euro würden somit um rund 10.000 Euro überschritten, hat die Verwaltung ausgerechnet. - Von Carla Witt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.