Überfall auf die Spielhalle - Lüdenscheiderin bedroht

WERDOHL - Zwei maskierte Männer haben am Donnerstag gegen 23 Uhr eine Spielhalle an der Freiheitstraße überfallen.

Während ein Täter einen Zeugen vor der Theke mit einem Messer bedrohte, begab sich der Zweite hinter die Theke und bedrohte die Spielhallenaufsicht, eine 49-jährige Lüdenscheiderin, ebenfalls mit einem Messer. Er forderte sie auf, die Kasse zu öffnen und reichte ihr eine mitgebrachte Plastiktüte. Er forderte sie auf, das Geld in die Tüte zu stecken. Die Frau verweigerte dies. Daraufhin entnahm der Täter selbst das Bargeld. Anschließend flüchteten beide Männer aus der Spielhalle.

Sie werden so beschrieben: Der Haupttäter war schlank, etwa 165 cm groß und 20 bis 25 Jahre alt. Er trug eine blaue Jeans, einen pastellfarbenen, gestreiften Pullover und eine schwarze Wollmütze. Der zweite Mann hatte eine korpulente Statur, war ca. 170 cm groß und 20 bis 25 Jahre alt. Er trug eine schwarze Jogginghose mit weißem Aufdruck, ein weißes Sweatshirt mit schwarzem Aufdruck und eine Wollmütze mit Schlitz für die Augen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Tel. 0 23 92/93 990.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare