Tyrolit gegen Brinkmann an der Spielkonsole

WERDOHL ▪ Auf ein spannendes Finale läuft es beim Firmenwettkampf zwischen den Unternehmen Tyrolit und Brinkmann Pumpen hinaus.

Nach sechs Disziplinen hat das Team von Tyrolit mit zehn Punkten die Nase vorn. Im vergangenen Jahr hatte Brinkmann den Wettstreit für sich entschieden. Am Samstag haben sich die beiden Mannschaften in der Freibadgaststätte Ütterlingsen an der Playstation gemessen und in der siebten von insgesamt acht Disziplinen den besten „Fifa 2013“-Spieler ermittelt. Bisher wurden Punkte beim Kartenspielen, Kickern, Billard, Dart, Kegeln und Boccia vergeben. Anfang kommenden Jahres wird das Finale ausgespielt. Dann müssen sich die Kontrahenten an der Tischtennisplatte messen. Für die beiden Team-Kapitäne Thomas Reineke (Tyrolit) und Christian Meyer (Brinkmann Pumpen) ist der nun zum zweiten Mal ausgetragene Wettkampf ein großer Spaß. Er hebe nicht nur die Arbeitsmoral der Kollegen, sondern sei auch ein großes Familien-Event. Insgesamt treten immer acht Kollegen pro Mannschaft gegeneinander an.

Von Jari Wieschmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare