Treue Schalke-Fans: Wiederwahl von Michael Herberhold

+
Auszeichnungen und Wiederwahlen bestimmten die Versammlung des Schalke-Fanclubs (von links): Madeleine Henning, Michael Herberhold, Manfred Greitemann, André Bialluch, Michael Koll und Reinhard Bialluch.

Werdohl - Michael Herberhold bleibt 2. Vorsitzender des heimischen Schalke-04-Fanclubs Königsblau Werdohl.

Bei der Jahreshauptversammlung am Freitagabend in der Vereinsgaststätte Ütterlingser Krug wurden von 17 anwesenden Mitgliedern auch Schriftführer Michael Koll und Beisitzer Manfred Greitemann einstimmig auf ihren Positionen bestätigt. 

Vorsitzender Tom David ehrte sechs Mitglieder für ihre zehnjährige Treue zum Fanclub: Wolfgang Aufermann, André Bialluch, Reinhard Bialluch, Madeleine Henning, Björn Scholz und Marvin Scholz. Außerdem zeichnete David die Weißen Raben aus.

Bei zehn Monatsversammlungen war Michael Koll stets zugegen. Auf neun Teilnahmen kam Manfred Greitemann. Acht Mal trugen sich Inge David und Tom David in die Anwesenheitsliste ein. Durchschnittlich waren elf Mitglieder bei den Monatsversammlungen. 

Der Fanclub hat aktuell 62 Mitglieder. Ein neues wurde am Freitag in den Reihen von Königsblau Werdohl aufgenommen. Der Vorsitzende stellte den Jahresbericht vor. Er erinnerte an sein Treffen mit dem noch neuen Schalker Manager Christian Heidel, an die Teilnahme des Fanclub-Mitgliedes André Bialluch beim Schalker Trainingslager in China, an die Lesung von Schalke-Autor Stefan Barta in Werdohl, an das Sommerfest des Fanclubs 2016 und an das Winterfest im Januar. 

Kassierer Hermann Sprenger berichtete von einer stabilen Kassenlage des Fanclubs. Folglich wurde der Vorstand von Königsblau Werdohl einstimmig entlastet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare