Tränende Augen bei Storys rund um den Misthaufen

+
Nach seinem Auftritt schrieb der sympathische Künstler bereitwillig zahlreiche Autogramme in seine Bücher und auf alte CDs und Vinyl-Schallplatten.

WERDOHL - Vor Lachen hält sich fast jeder im Publikum den Bauch. In der voll besetzten Bücherei atmen sie mit zusammen gepressten Lippen durch die Nase. Die Augen tränen: eine Mischung aus Wiedererkennen und Ertappt-sein. In einer hinteren Reihe japst eine Frau in einer Lachpause: „Oh, Mann.“

Die vorgeblich fiktionale Lebensgeschichte von Zoff-Sänger Reiner Hänsch mischt auf sympathische Art Nostalgie mit verklärtem Lokalkolorit. Damit trifft der Künstler exakt den Geschmack seiner Werdohler Zuhörer. Hänsch liest aus seinem Roman „Rotzverdammi“ und singt seine größten Hits „Gimme Gummi“, „Letmathe“ und zum Schluss „Sauerland“. Zu dem Kult-Song meint er: „Das ist das Lied, was ich mit ins Grab nehmen werde – aber sehr gerne.“

Zunächst aber stellt er – nach den ersten Worten – erfreut fest, „dass Ihr das jetzt alle verstanden habt. Doch da draußen in der weiten Welt kriegen die immer alle nix mit.“

Die Sprache des Sauerländers sei speziell. Da werde das „R“ gerollt und das „G“ gebe es eigentlich nicht, es sei denn, es ersetze ein „J“ wie in „gezz“ für „jetzt“. Hänsch erklärt: „Ein ‘woll’ steht am Ende eines Satzes, wenn der eigentlich nicht lang genug wäre – gerne auch in der Form ‘wonnich’.“

Die Art, wie er seine Lebensgeschichte erzählt, ist herrlich frei von überflüssigem Pathos. Da heißt es über eine Beerdigung: „Dann geht es aus der Kirche zum Open-Air-Gelände – dem eigentlichen Höhepunkt der Feierlichkeiten.“ Und dass die ältesten Senioren mit dem Trauerzug nicht Schritt halten können, sei halt „natürliche Auslese“.

Dann erinnert sich der Sänger auch an einen Besuch beim Musik-Produzenten Ralph Siegel. Dieser habe gerade „an einer alten, braunen Orgel gesessen und den nächsten letzten Platz beim Eurovision Song Contest geschrieben“. Schließlich sei noch Roberto Blanco reingekommen und habe einen Vorschuss verlangt.

Von Michael Koll

Mit der Band Zoff tritt Reiner Hänsch am Samstag, 7. Dezember, ab 20 Uhr im Saalbau Letmathe, Von-der-Kuhlen-Straße 35, auf. Tickets kosten 23,25 Euro.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare