Tödlicher Köder für Hunde

+
Entsetzte Hundehalter fanden diese Frikadelle mit einer Rasierklinge am Wendehammer Siepen/Esmecke.

WERDOHL - Hundehalter haben in Kleinhammer auf dem Wendeplatz Siepen/Hesmecke eine Frikadelle mit eingebackenen Rasierklingen und Teilen von Cuttermessern gefunden.

Sonntagvormittag waren mehrere Hundehalter mit ihren Tieren von dem Wendeplatz aus in Richtung Wald unterwegs. Ein Hund schleppte auf einmal eine Frikadelle im Maul an. Der Hundehalterin gelang es, dass der Hund die Frikadelle nicht fraß, sondern wieder fallen ließ. Ganz schnell wurde klar, dass es sich hier um einen gezielt hergestellt und bewusst ausgelegten Köder handelt.

Die Hundehalter informierten sofort den Tierschutzverein und stellten bei der Polizei eine Anzeige gegen Unbekannt. Brigitte Meinen vom Tierschutzverein warnt gemeinsam mit den Hundehaltern in Kleinhammer davor, die Tiere und ihre Funde genau zu beobachten. Es sei ja nicht auszuschließen, dass noch mehr solche bösartigen Köder ausgelegt seien.

Meinen: „Wir können ja nur andere auf die Gefahr hinweisen.“

Von Volker Heyn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.