„Hatten viele Hochs und Tiefs“

Schauten auf die Saison zurück (v.l.): Joachim Maaß, Jens Schnabel, Max Mathia, Marc Stomann und Ali Bilgen. -  Foto: Wieschmann

WERDOHL - „Wir hatten viele Hochs und Tiefs in diesem Jahr“, bilanzierte der 1. Vorsitzende der Tischtennisabteilung des FC Pungelscheid, Joachim Maaß. Zugleich bedankte er sich am Samstagabend während der Jahreshauptversammlung im Henblas-Hotel in Altenaffeln bei allen Aktiven, die sich im abgelaufenen Jahr für den Verein eingesetzt haben.

Bei den turnusgemäß anstehenden Wahlen wurde Philipp Schmeinta in seinem Amt als 2. Vorsitzender bestätigt. Auch auf der Position des Geschäftsführers änderte sich nichts. Diesen Posten wird weiterhin Marc Stomann ausführen. Bisher hatte er in Personalunion auch die Geschäfte als Kassenwart geleitet; diese Verantwortung geht nun auf Jens Schnabel über. Als Kassenprüfer wählte die Versammlung Bekir Bilgen und Max Mathia. Neben Joachim Maaß wurde Bekir Bilgin auch als Delegierter für den Hauptverein eingesetzt. Neben den Vorstandswahlen stand auch die Ehrung zum Spieler des Jahres auf der Tagesordnung. „Du bist die Säule der 1. Mannschaft“, sagte der 1. Vorsitzende Joachim Maaß. Mit Max Mathia wurde ein Spieler ausgezeichnet, der bereits seit achteinhalb Jahren für den FC Pungelscheid spielt und in dieser Zeit auch immer, trotz mehrerer Wechselangebote, dem Verein die Treue gehalten habe.

Auch Pokale galt es zu verteilen. Im vereinsinternen Vorgabe-Turnier hatten sich Ali Bilgen und Lothar Wieshoff durchgesetzt. Weitere Themen, die im Rahmen der Jahreshauptversammlung behandelt wurden, waren die geplante Hallennutzungsgebühr der Stadt.

Geschäftsführer Marc Stomann sagte, dass auf den Verein Kosten in Höhe von 1200 Euro zukommen werden. Auch über die Umstellung auf das neue SEPA-System wurde gesprochen, bevor die Jahreshauptversammlung in die Weihnachtsfeier überging. - jw

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare