Mitleiderregendes Quieken vom Dach löst tierischen Feuerwehreinsatz aus

+
Symbolfoto

Werdohl - Tierischer Einsatz für die Werdohler Feuerwehr am Sonntagmorgen: Weil ein Marder im Dach eines Hauses eingeklemmt war und laut und mitleiderregend quiekte, wurden der Löschzug Kleinhammer und die Löschgruppe Brüninghaus mit 18 Kräften um 8.28 Uhr zum Pungelscheider Weg alarmiert.

„Wir haben damit begonnen das Dach Pfanne für Pfanne abzudecken“, erklärte der stellvertretende Wehrleiter Andreas Wäscher. Bereits nach der sechsten Pfanne sprang dem Feuerwehrmann auf der Leiter der große Marder entgegen.

 „Wir hatten zuvor schon befürchtet, einen Dachdecker hinzuziehen und das halbe Dach abdecken zu müssen“, war Wäscher froh über das schnelle Ende des Einsatzes. Das Tier übrigens sprang vom Dach auf eine angrenzende Garage, bevor es augenscheinlich unverletzt in den nahen Wald lief. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare