Hexis-Purezone-Folie: Werdohler verkauft Schutz gegen Corona

Chris Toepke Team Toepke Werbemittel Event Print beschichtet mit Corona-Schutzfolie
+
Chris Toepke betreibt die Agentur Team Toepke seit Jahren im Gewerbepark Eveking. Mit seinen Digitaldruckmaschinen kann er Folien aller Art verarbeiten. Seit neuestem bietet er eine Corona-Schutzfolie des französischen Herstellers Hexis an.

Eine Corona-Schutzfolie bietet der Werdohler Chris Toepke seinen Kunden jetzt an.

Chris Toepke betreibt seit ein paar Jahren eine Werbeagentur im Gewerbepark Eveking. Vor allem mit gestalteten Folien für Oberflächen aller Art – angefangen von Autos über Schaufensterscheiben bis zu Küchen – verdient der 29-Jährige sein Geld. Toepke bietet jetzt auch eine zertifizierte Corona-Schutzfolie eines französischen Herstellers an. Damit kann er Türklinken, Klobrillen, Lichtschalter, Schreibtische und praktisch sämtliche Kontaktoberflächen unsichtbar beschichten.

Der gebürtige Werdohler hatte sich sehr früh selbstständig gemacht. Mit 22 begann er eine Ausbildung zum Industriemechaniker bei einem Betrieb in Lüdenscheid. Parallel dazu gründete er nebenberuflich sein eigenes Unternehmen, damals unter dem Namen „Veranstaltungs- und Dekorationsteam Toepke“. Mit bis zu zehn Mitstreitern auf 450-Euro-Basis dekorierte er meistens nachts Einkaufszentren für werbliche Aktionen. Toepke: „Nachts haben wir das Stern-Center umdekoriert, ab sechs musste ich wieder an der Werkbank stehen. Viel geschlafen habe ich nicht.“

Nachts das Sterncenter umdekoriert

Nach erfolgreicher Beendigung der Ausbildung arbeitete er noch ein halbes Jahr weiter im Betrieb, dann wurde es ihm zuviel. Die Selbstständigkeit als Dienstleister warf so viel ab, dass er seitdem davon leben kann. Zuerst arbeitete er von zuhause, dazu wurden Lagerflächen angemietet. Als neben dem Sterncenter auch noch andere Einkaufspaläste in Neuss und in Siegen als Kunden dazukamen, verlegte Toepke sein Unternehmen in den Gewerbepark Eveking, mittlerweile als „Team Toepke Event & Print“.

Die Arbeit mit den Folien im Werbemittelbereich lief damals noch anders. Die Center stellten ihm die Folien zur Verfügung, Toepke verklebte sie lediglich. Später wandelte er das Geschäftsmodell um. Toepke kauft die Folien beim Hersteller, bedruckt sie nach Kundenvorstellungen und bringt sie auch noch selbst an. Dazu bietet er einen persönlichen Komplett-Service an, den preiswertere Internet-Konkurrenten nicht unbedingt leisten können.

Neues Konzept und neuer Name

2018 kaufte er sich einen gebrauchten Großformat-Drucker für eigene Arbeiten. Das Gerät genügte nicht lange seinen Ansprüchen, Toepke leaste leistungsfähigere Maschinen. „Mitte 2018 hatte ich mein Unternehmen auf den Kopf gestellt“, so der Jungunternehmer. Mit dem neuen Namen und dem neuen Konzept konnte er ganz anders arbeiten. Das Stern-Center betreut er mittlerweile nicht mehr, Aufträge anderer Center sind vor allem seit Corona wechselhaft. Seitdem foliert er alles, was sich bekleben lässt. Auch die Flotte eines großen Werdohler Handwerksbetriebs hat er beklebt. Dazu bietet er vieles im Druckbereich wie Flyer und Visitenkarten, aber auch Vliestapeten, Duschwanddekos und Aluminiumverbundplatten. Anbieter wie ihn gibt es in der Gegend einige: „Der Markt ist gesättigt.“

Deshalb will sich Toepke mit seinem Serviceangebot und den Nacharbeiten gegenüber der Konkurrenz behaupten. Toepke stellt sein Fachwissen bei der Folierung heraus. Deshalb sieht er sich in der Lage, auch die zertifizierte Corona-Schutzfolie anbringen zu können. Die Hexis-Purezone-Folie biete er seit etwa zwei Monaten an. Sie ist für Altenheime, Krankenhäuser, Arztpraxen, Busse, Bahnen, Polizei und Feuerwehr und den Einzelhandel sowie im Dienstleistungsbereich, in Kindergärten und Schulen einsetzbar. „Man kann sämtliche Berührungspunkte damit bekleben“, so Toepke.

In Werdohl und Umgebung hat er alle potenziellen Kunden auf das Produkt aufmerksam gemacht. Jetzt wartet er auf Auftraggeber, die sich selbst und ihre Kunden noch effektiver vor Coronaviren schützen wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare