Unfall in Werdohl

Sturz vom Dach: Rettungshubschrauber im Einsatz

Ein Rettungshubschrauber musste in Kleinhammer einen Verletzten aufnehmen.
+
Ein Rettungshubschrauber musste in Kleinhammer einen Verletzten aufnehmen.

[Update 14.15 Uhr] Nach einem Unfall im Werdohler Stadtteil Kleinhammer war am Sonntagmittag ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Es gibt mittlerweile konkrete Hinweise, was vorgefallen ist.

Werdohl ‒ Gegen 12.30 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Werdohl am Sonntag alarmiert, um auf dem Schulhof der Grundschule in Kleinhammer einen Landeplatz für einen Rettungshubschrauber vorzubereiten. Die Einsatzkräfte der Löschgruppe Kleinhammer machten sich umgehend an die Arbeit. Wenige Minuten später konnte der Helikopter der DRF-Luftrettung landen.

Was war passiert? Nach den bisherigen Erkenntnissen der Polizei war am Solmbecker Weg, im Bereich des früheren Glaswerks „Charlottenhütte“, ein junger Mann von einem Dach gefallen. In dem ehemaligen Industriekomplex seien mehrere Personen mit Entrümpelungsarbeiten beschäftigt gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Nachmittag auf Nachfrage. Dabei seien Gegenstände wohl aus einem Fenster im ersten Obergeschoss nach draußen gereicht worden.

Ein 20-jähriger Mann habe sich bei diesen Arbeiten auf einem Vordach befunden. Ersten Erkenntnissen zufolge sei er ins Straucheln gekommen und dann etwa drei Meter in die Tiefe gestürzt und möglicherweise mit dem Kopf aufgeprallt.

Beim Aufprall auf dem Boden hat sich der Mann schwere Verletzungen zugezogen. Augenzeugenberichten zufolge soll er aus einem Ohr geblutet haben, weshalb die herbeigerufenen Rettungssanitäter auch die Luftrettung zur Hilfe riefen. Nachdem der Verletzte von einem Notarzt vor Ort versorgt worden war, wurde er mit dem Rettungshubschrauber ins Bochumer Universitätsklinikum Bergmannsheil geflogen.

Die Polizei geht bisher von einem Unfall aus. Auf ein Fremdverschulden gebe es jedenfalls keinerlei Hinweise, sagte ein Polizeisprecher.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare