Lehrer traten gegen Schüler an

AEG-Sturmwarnung: Abiturienten stellen Schule auf den Kopf

+
Beim Spiel "Reise nach Jerusalem" verlangten sich Schüler und Lehrer alles ab.

Werdohl - 34 Abiturienten heizten am Freitag ihrer Schulgemeinde ordentlich ein: Angefangen hatte der Tag des Abi-Sturms an der Albert-Einstein-Gesamtschule (AEG) aber noch ziemlich ruhig, im wahrsten Sinne des Wortes eher kuschelig.

Die Abiturienten, von denen wenige noch Nachprüfungen zu bestehen haben, empfingen das Lehrer-Kollegium vor Schulbeginn mit Kaffee und Rosen. Zudem bekam jeder Lehrer noch eine Umarmung. „Mich hat diese Aktion sehr gefreut. Das steht sinnbildlich für den guten Umgang zwischen Lehrern und Schülern an unserer Schule“, sagte Schulleiter Sven Stocks. 

Anschließend versammelten sich ab 10.30 Uhr alle Schüler in der Arena vor der Schule. In einem Quiz, beim Tauziehen, Sackhüpfen und beim Spiel „Reise nach Jerusalem“ mussten dann Schüler und Lehrer gegeneinander antreten.

Hier geht´s zur Abisturm-Bildergalerie

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare