13 Stunden Programm zur Eröffnung des Bahnhofs

+
Den 15. Juni sollten sich die Werdohler schon mal vormerken: Dann wird das Bahnhofsgebäude um 15 Uhr von Bürgermeister Siegfried Griebsch eröffnet.

WERDOHL - Drei Bühnen, 13 Stunden Programm, eine historische Dampflok, die zwischen Werdohl und Plettenberg pendelt, sowie der Besuch des nordrhein-westfälischen Bau- und Verkehrsministers Michael Groschek: Der vorläufige Ablaufplan für die Eröffnung des Werdohler Bahnhofes am Samstag, 15. Juni, von 11 Uhr vormittags bis Mitternacht kann sich einen Monat vor dem Großereignis sehen lassen.

Von Ute Heinze

„Wir arbeiten mit dem bekannten Jazz-Musiker Thomas Gerdiken zusammen. Er kümmert sich um die Technik und die Musik und wird am Eröffnungstag auch mit seiner Band auftreten“, sagt Reinhild Wüllner-Leisen, Mitarbeiterin der städtischen Kulturabteilung. Zahlreiche Musikgruppen und Chöre aus Werdohl beteiligen sich ebenfalls an dem Programm auf den drei Bühnen. Die erste Bühne wird, so Reinhild Wüllner-Leisen, in Höhe der Brillenboutique Becker aufgebaut. Eine zweite Bühne soll zwischen Busbahnhof und Bahnhof Platz finden. Als dritte Bühne fungiere das Podest im Foyer des historischen Gemäuers.

Welches Budget für die ganztägige Veranstaltung zur Verfügung stehe, wollte Wüllner-Leisen am Dienstag nicht sagen. Nur so viel: Alle Kosten würden durch Spenden oder Sponsorengelder gedeckt. Es werde kein Geld der öffentlichen Hand verwendet, betont die Verwaltungsmitarbeiterin.

Bevor Bürgermeister Siegfried Griebsch den Bahnhof um 15 Uhr offiziell eröffne, habe das Stadtoberhaupt um 14 Uhr zum Empfang für geladene Gäste gebeten. Neben Minister Groschek haben auch die heimische Bundestags- und Landtagsabgeordneten ihr Kommen zugesagt sowie einige Sponsoren. Ab 13 Uhr wird die neue Kunstwerkstatt im Bahnhof (Kuba) unter Leitung der Künstlerin Annette Kögel im Dachgeschoss des altehrwürdigen Gemäuers eröffnet. Dort werden ab 15 Uhr verschiedene Workshops für Kinder und Jugendliche angeboten. Das Kleine Kulturforum – der Verein zieht ebenfalls in den Bahnhof – wird sich mit einem Musikbeitrag an der Eröffnung beteiligen. Die Räume des Stadtmuseums werden bei der Bahnhofs-Eröffnung noch nicht zu sehen sein. Die Mitglieder des Heimatvereins wollen einen Teil ihres neues Domizil im Rahmen der Eröffnung der Vossloh-Ausstellung eine Woche später, am Sonntag, 23. Juni, präsentieren. Die Eröffnung der Dauerausstellung ist für September geplant. Die Werdohler Wohnungsgesellschaft öffnet unter dem Motto „Tag der offenen Woge“ von 13 bis 17 Uhr ihre Tür.

Die Geschäftsleute aus dem Bahnhofsviertel beteiligen sich ebenfalls mit Verpflegungsständen und einem Programm für Kinder an dem Ereignis. So wird beispielsweise Clown Zimbo für Kurzweil sorgen. Auch die Eisenbahnfreunde Betzdorf sind bei dem Fest vertreten. Ihre historische Dampflok wird zwischen Werdohl und der Nachbarstadt Plettenberg verkehren. Fahrkarten sollen voraussichtlich ab der kommenden Woche im Bahnhofsumfeld angeboten werden, so Wüllner-Leisen. Um allen Werdohlern den Besuch des Festes zu ermöglichen, sorgt der Bürgerbusverein für einen Shuttle-Service zwischen dem Bahnhof und den Stadtteilen. Weitere Details zur Eröffnung des Bahnhofes sollen laut Wüllner-Leisen Anfang Juni bekannt gegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare