Mark-E baut Ortsnetzstation in Werdohl auf

Im Mai 2009 war das der Baufortschritt auf dem Fritz-Thomeé-Platz.

WERDOHL ▪ Eine neue 10 000-Volt-Ortsnetzstation wird am Donnerstag von Mark-E im Auftrag der Enervie AssetNetWork ab ungefähr 6.30 Uhr am Fritz-Thomée-Platz aufgestellt. Der Standort befindet sich am Parkplatz des Lidl-Marktes.

Die neue Station dient nach Angaben der Mark-E der Versorgung weiter Teile der Werdohler Innenstadt und ersetzt die bisherige Station im alten Tengelmann-Gebäude. Bedingt durch den Einsatz eines Autokrans und die Anlieferung mittels eines Schwertransporters kann es am Freitag für ungefähr zwei Stunden zu Behinderungen in dem betroffenen Bereich kommen, heißt es weiter.

Im Anschluss an die Aufstellarbeiten werden am Fritz-Thomée-Platz noch für ungefähr zwei Wochen Tiefbauarbeiten durchgeführt, um die neue Station an das Stromnetz anzuschließen, teilt das Versorgungsunternehmen mit.

Der Fritz-Thomée-Platz war bekanntlich bis 2009 ein Parkplatz mit einem öffentlichen Toilettengebäude. Im Rahmen der Stadterneuerung kaufte der Investor Rudolf Kräling aus Dortmund das Gelände und ließ dort einen Lidl-Markt errichten. Kräling ließ auch das verwahrloste Hotel zur Post abreißen und baute dort für Stadtbücherei, Rossmann und Ernstings family.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare