Viadukt in Ütterlingsen

Stiller Protest gegen die Deutsche Bahn

+
Reiner Müller hat das Modell des Eisenbahnviaduktes in Ütetrlingsen verändert.

Werdohl - Reiner Müller vom Heimat- und Geschichtsverein hat das Modell des Ütterlingser Bahnviadukts, das im Stadtmuseum ausgestellt ist, jetzt an die tatsächliche Situation vor Ort angepasst.

Das Mauerwerk der Brücke hat er mit kleinen Büschen versehen. Damit will Müller stille Kritik üben an der Deutschen Bahn, die einen Rückschnitt der Vegetation erst Anfang 2021 vornehmen will und eine gründliche Sanierung des Bauwerks sogar erst für die Zeit nach 2025 in Aussicht gestellt hat

Müller: „In Lenhausen gibt es ein fast baugleiches Viadukt, das die Bahn wieder schön hergerichtet hat. Warum geht das nicht auch bei uns?“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare