Sterngolfer beim Frühjahrsputz

Am Samstag wird die Sterngolfanlage geöffnet. Foto: Kirsch

Werdohl -  Schaben, spachteln, streichen – die Arbeiten an der Sterngolfanlage in Ütterlingsen sind seit vergangener Woche in vollem Gange. Die freiwilligen Helfer haben Bäume gefällt, Laub geharkt, Blumen geplanzt und die Bahnen ausgebessert.

Doch bis zur Eröffnung am Samstag um 11 Uhr stehen noch einige Arbeiten an. Auch der Geschäftsführer des Vereins DJK TuS Westfalia Werdohl, Friedhelm Sasse, hilft fleißig mit. „Die Hecke muss geschnitten werden und die Bänke und Bahnen bekommen einen neuen Anstrich“, erklärt Sasse. Diese Ausbesserungen seien wichtig für die Werdohler, sagt er. Damit die Anlage auch rechtzeitig fertig wird, arbeiten die Freiwilligen jeden Tag. „Die Helfer sind unsere Vereinsmitglieder. Wir machen alles selber, so können wir enorme Kosten sparen“, sagt der Geschäftsführer.

Sterngolf wird auf Betonbahnen gespielt und hat genormte Hindernisse, die Reihenfolge kann jedoch variieren. Die letzte der 18 Bahnen ist sternförmig und somit namensgebend.

Von 11 bis 22 Uhr (Einlass bis 20 Uhr) können Jung und Alt täglich die Minigolfanlage nutzen. Erwachsene zahlen pro Spiel 3 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre bezahlen 2,40 Euro und für Mädchen und Jungen bis acht Jahre kostet ein Ticket 1,80 Euro. Familien-, Zehner- und Jahreskarten gibt es ermäßigt.

Von Nathalie Kirsch

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare