Steigende Mitgliederzahl

Der Vorstand der Badminton-Abteilung (von links): Dennis Baron, Norbert Jardzejewski, Matthias Wershoven und Philipp Menke.

WERDOHL – Zu Beginn der Jahreshauptversammlung der Badminton-Abteilung im TuS Jahn entschuldigt sich Vorsitzender Matthias Wershoven schon einmal bei den 15 anwesenden Mitgliedern, dass er sich meist nicht kurz fassen kann, auch wenn er sich bemüht. Doch am Freitagabend gelingt es ihm. Nach 45 Minuten ist die Versammlung offiziell beendet und es beginnt der gemütliche Teil, der Stunden später bei Pöngse im Alt Werdohl endet.

Doch zunächst nimmt Wershoven in der Weinstube Pferdestall einige Ehrungen vor. Zehn Jahre halten Melanie und Kai Cappelletti den Badminton-Spielern die Treue. 15 Jahre sind Linda Trinkaus und Manuel Eisengardt in der Abteilung. Frank Wiedemann zahlt seit 20 Jahren seine Beiträge an den TuS. Und Jürgen Krawietz ist schon ein Vierteljahrhundert dabei.

Im Rahmen seines Jahresrückblicks erinnert Wershoven an die Veranstaltungen der vergangenen zwölf Monate: Winterwanderung, Nachtturnier oder Jugendländerspiel gegen Schweden, die Sportler waren nicht nur am Netz aktiv. Kein Wunder, dass die Abteilung wächst. Vor allem im Juniorenbereich gebe es Zuwächse, freut sich der Vorsitzende.

So ist auch das Kinder- und Jugendtraining am Mittwoch und am Freitag stets gut besucht. 134 Mitglieder hat die Abteilung aktuell. Die Aktiven von ihnen freuten sich im vergangenen Jahr auch über neue Trikots. Diese schlugen mit 920 Euro bei den Ausgaben zu Buche, weshalb Kassierer Philipp Menke folgerichtig von einer Schmälerung der finanziellen Rücklagen berichtet. Gleichwohl wird er im Anschluss ebenso im Amt bestätigt wie Wershoven. Auch ansonsten gibt es keine Umbesetzungen im Vorstand: Dennis Baron und Norbert Jardzejewski bleiben Beisitzer.

Zum Abschluss gibt Wershoven dann noch die Termine für das begonnene Jahr bekannt: Am 30. April besichtigt die Abteilung die Krombacher-Brauerei. Am Pfingstwochenende (dieses Mal erst ab Samstag, aber möglicherweise bis einschließlich Dienstag) geht es auf die traditionelle Pfingsttour. Ziel ist 2010 Meschede-Bestwig-Ramsberg. Am 25. Juni findet eine Mannschaftssitzung vor dem Saisonstart statt. Am Tag darauf steht das erste Turnier an: Die Badmintonspieler treten in Sundern beim „Mischen ist possible“-Turnier an.

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Im März 2011 wird die Abteilung 30 Jahre alt. Es steht fest, dass gefeiert wird. Wo und wie, so Wershoven, wird noch bekannt gegeben.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare