Stadtpark-Konzert des Männerchores Verse-Ahetal

+

WERDOHL - Gut 90 Zuhörer haben sich am Samstagnachmittag auf dem Alfred-Colsman-Platz zum Stadtpark-Konzert eingefunden – die meisten im Schatten der Bäume. Einer funktionierte auch einen Regen- zum Sonnenschirm um.

Immer wieder blieben Passanten für zwei, drei Lieder stehen. Der Männerchor Verse-Ahetal überzeugte auf ganzer Linie. Mit „Das Lob soll laut erschallen“ zur Eurovisions-Fanfare von Marc-Antoine Charpentier begann das gut einstündige Gastspiel des Männerchores. Und Lob gab es anschließend reichlich: „Oh, das war so schön“, schwärmte etwa ein Zuschauer am Ende des Konzertes.

Ob kraftvoll oder zerbrechlich-leise – der Gesang des Männerchores war immer ein wohlklingender Genuss. Die Sänger boten feinsten Harmoniegesang zu den Themen Liebe, schöne Landschaften – von Deutschland über Russland bis hin zu Österreich – und gehaltvolle Getränke.

Die in schwarzen Hosen und mit weißen Hemden gekleideten Interpreten meisterten jeden noch so anspruchsvollen Dynamik- und Tempowechsel mit Leichtigkeit. Und am Ende, beim „Deutschmeister Regimentsmarsch“ von Wilhelm August Jurek klatschten die zahlreichen Konzert-Besucher beschwingt mit.

Zu Gehör brachte der Männerchor Verse-Ahetal Lieder wie „Ei, Du Mädchen vom Lande“, Musical-Melodien wie „I Will Follow him“ aus „Sister act“, Russisches wie den „Kosakenritt“, das Spiritual „Swing low, Sweet Chariot“ und den als „Are You Lonesome Tonight“ von Elvis Presley bekannten Song „Bist Du einsam heut’ Nacht?“. Als Zugabe sangen die Werdohler Sänger „Wir trinken mit Freude ein Bier“ – und alle Zuhörer waren sich einig, dass sich die Männer dieses kühlende Getränk mit ihrem Auftritt wahrlich verdient hatten. - Von Michael Koll

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare