Hausabbruch an der Goethestraße

Stadtmuseum weicht WK-Parkplätzen

An der Goethestraße wird das ehemalige Stadtmuseum abgerissen. Das WK hat das Gebäude erworben. - Foto: Bender

Werdohl - Nach dem Umzug des Stadtmuseums in das sanierte Bahnhofsgebäude hatte die Stadt keine rechte Verwendung mehr für das ehemalige Wohnhaus an der Goethestraße, in dem es vorher untergebracht war. Sie bot es zum Verkauf an, das benachbarte WK schlug zu und ließ jetzt den Abbruchbagger anrollen.

„Zunächst“ werde das Grundstück als Parkplatz genutzt, erklärte Geschäftsführer Peter Ebener jetzt dazu. Gut ein Dutzend Fahrzeuge finden auf der Fläche Platz – allerdings wahrscheinlich erst Anfang nächsten Jahres.

Auf Schranken und ähnliche Zufahrtskontrollen will das WK auch weiterhin verzichten. Die bisherige Regelung habe sich bewährt, erklärte Ebener am Dienstag.

Auf den WK-Parkplätzen darf 90 Minuten lang kostenfrei geparkt werden, lediglich eine Parkscheibe ist nötig. Kontrolliert wird das (wie an anderen privaten Einstellplätzen auch) vom Außendienst des Ordnungsamts.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.