ZfA und Stadt Werdohl verteilen Hefte an Schüler

+
Die 3a der Gemeinschaftsgrundschule auf der Königsburg freut sich über die Hefte.

WERDOHL ▪ Abfallvermeidung spielt in Zeiten immer knapper werdender Rohstoffreserven eine wichtige Rolle. Um Kinder für dieses Thema zu sensibilisieren, haben der Zweckverband der Abfallbeseitigung (ZfA) und die Stadtverwaltungen vor fünf Jahren eine Initiative gestartet.

Seitdem verteilt der Zweckverband zusammen mit Vertretern der kommunalen Verwaltung Hausaufgabenhefte an die Dritt- und Viertklässler der Grundschulen in Werdohl, Plettenberg, Nachrodt-Wiblingwerde, Menden, Iserlohn, Balve und Altena.

Gestern stellte sich Klaus Gerling, der beim Zweckverband im Bereich Abfallberatung zuständig ist, in der Klasse 3a der Gemeinschaftsgrundschule auf der Königsburg vor und verteilte anschließend zusammen mit Bürgermeister Siegfried Griebsch die Hausaufgabenhefte an die Schüler.

22 wichtige „Tipps für Kids“ sind unter anderem in dem Heft zu finden, zeigen auf, wie wichtig der Umgang mit den Ressourcen ist.

Das Heft war in Zusammenarbeit mit Pädagogen entwickelt worden. Schon die Drittklässler wären in der Lage, die Texte zu lesen, zu verstehen und das Gelernte auch anzuwenden, erklärte Gerling und stellte das Wissen des Nachwuchses prompt auf die Probe.

Woraus besteht Papier und welchen Vorteil hat es in diesem Zusammenhang, wenn wir Altpapier sammeln, fragte er in die Runde. „Dann müssen weniger Bäume gefällt werden“, antwortete ein Junge. Fast 4600 Hefte werden für dieses Schuljahr verteilt, 361 an den vier Werdohler Grundschulen mit ihren 18 dritten und vierten Klassen.

Das Deckblatt des Heftes haben in diesem Jahr die Jungen und Mädchen der Rodenbergschule in Menden in Kooperation mit dem Künstler Mirko Elfert gestaltet. Grundschulen, die an der Gestaltung des nächsten Heftes mitwirken wollen, können sich beim zuständigen Abfallberater melden. ▪ maj

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare