Geschäfte in der Innenstadt

Neue Farbe für die Vordächer in Werdohl

+
Die Stadtkonstruktion der Vordächer in der Fußgängerzone ist in die Jahre gekommen.

Werdohl - Geht es nach der Stadtverwaltung, so sollen das Stadtmobiliar und die Vordächer vor den Geschäften in der Innenstadt eine neue Farbe erhalten. Einen entsprechenden Vorschlag unterbreitet Fachbereichsleiter Thomas Schroeder dem Ausschuss für Umwelt und Stadtentwicklung (Ustea), der am Montag, 9. Oktober, um 17 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses zusammentreten wird.

Im Rahmen der Instandhaltung müssten die Metallkonstruktion der Vordächer und die Papierkörbe in der gesamten Fußgängerzone dringend lackiert werden, stellt die Verwaltung in einem Beratungspapier für den Ustea fest. Tatsächlich blättert an vielen Stellen der Ende der 1980er-Jahren errichteten Vordächer der weiße Lack ab. Nach Auffassung der Verwaltung habe die weiße Lackierung auch zur Folge, dass schon geringfügige Schmutzschleier das gesamte elegante Erscheinungsbild beeinträchtigen.

Auch die blau und violett lackierten Papierkörbe sind der Verwaltung ein Dorn im Auge. Sie hält diese einstmals angesagte Farbgebung nicht nur mittlerweile für „optisch unschön“. Sie habe auch zur Folge, dass dieser rein funktionale Teil des Stadtmobiliars in den Vordergrund trete und das einheitliche Stadtbild störe.

Die Stadtverwaltung schlägt den Politikern deshalb vor, nicht nur die Vordachkonstruktionen und die Papierkörbe, sondern gleich auch noch die Straßenlaternen in der mit Effektpigmenten versehenen Farbe Eisenglimmergrau zu lackieren. Dieser gegen Schmutz unempfindliche Farbton, den übrigens auch die Deutsche Bahn an ihren Stahlkonstruktionen benutzt, wurde auch bereits für die Leuchten, Papierkörbe, Pfosten und Fahrradständer auf dem Brüninghaus-Platz und an der Stadtspange ausgewählt.

Die Verwaltung rechnet mit Kosten in Höhe von 35 000 Euro. Durchgeführt werden könnte die Maßnahme im nächsten Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare