Einschränkungen für Kunden und Passanten

Baustelle Brüninghaus-Platz: Stadt bittet um Rücksichtnahme

Die Bauarbeiten auf dem Brüninghaus-Platz sind natürlich mit Einschränkungen für die Passanten verbunden.

Werdohl - Stadtplaner Stefan Groß bittet die Fußgänger rund um die Baustelle am Brüninghaus-Platz um mehr Verständnis und Rücksichtnahme für die Bauarbeiter. „Die Firma und ihre Mitarbeiter geben wirklich alles, um die Einschränkungen für die Kunden und Passanten so gering wie möglich zu halten“, so Groß.

Es sei aber kaum zu tolerieren, dass die Arbeiter von manchen Fußgängern böse angegangen würden. Auch auf deutliche Bitten und Hinweise kommt es immer wieder vor, dass Passanten mitten durch die Baustelle laufen oder frisch vorbereitete Flächen durch Fußstapfen beschädigen. Die Baufirma hatte schon einen Mann ausschließlich für die Baustellensicherung während der Arbeiten abgestellt. Groß bittet um Verständnis, dass noch etwa zweieinhalb Wochen mit Einschränkungen zu rechnen sei. Dann sei der Umlauf um den Platz soweit fertiggestellt, das alle Geschäfte wieder freien Zugang haben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.