Stadt-Apotheke: Kalender für die Kunden

+
Stolz präsentierte Ulla Fay (links), Inhaberin der Stadt-Apotheke, den neuen Werdohler Stadt-Kalender. Kundin Elisabeth Probe freute sich über das Geschenk für das kommende Jahr. ▪

WERDOHL ▪ Zu einer Zeitreise durch die Geschichte Werdohls lädt Ulla Fay, Inhaberin der Stadt-Apotheke, ihre Kunden ein. Dienstag präsentierte sie den neuen Werdohler Stadt-Kalender 2013. In diesem Jahr lautet das Thema „Werdohls Straßen zu Luft, zu Wasser und zu Boden in alter Zeit.“

Die Jahresübersicht enthält ein Bild vom Hochwasser im Jahre 1946 sowie eine Ansicht aus dem Jahre 1909 als das Luftschiff Zeppelin III über Werdohl zu sehen war.

Das kleine Motorboot von Heinrich Molitor vor dem inzwischen abgebrochenen Gasthaus in der Höllmecke, aufgenommen Anfang der 30er Jahre, ziert den Monat August. „Die schwarz-weiß Aufnahmen stammen zum Teil von unseren Kunden“, sagt Fay. Für diese sei der Kalender bestimmt. Er ist wie in den vergangenen Jahren kostenlos. „Wir freuen uns aber natürlich über eine kleine Spende, die für die Werdohler Tafel bestimmt ist“, sagt Fay. Sie hält einen Betrag von etwa drei Euro pro Kalender für angemessen, wie sie am Dienstag bei der Vorstellung des Werkes erklärte. Im vergangenen Jahr seien über 880 Euro für den guten Zweck zusammengekommen“, erinnert sich die Inhaberin der Werdohler Stadt-Apotheke an der Freiheitstraße. Seit nunmehr 15 Jahren gibt das Team der Stadt-Apotheke den Kalender heraus. „Mittlerweile warten die Kunden schon am Jahresende darauf,“ weiß Fay zu berichten. ▪ ute

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare