17-Jähriger mit Kumpels auf Spritztour

Mit dem Golf in den Kita-Vorgarten

WERDOHL - Die Spritztour im Auto von vier jugendlichen Werdohlern endete am Samstagnachmittag mit einem total demolierten Pkw, hohem Flurschaden aber glücklicherweise nur mit einem großen Schrecken.

Gegen 15.35 Uhr waren die vier Jungs mit einem älteren Golfmit hoher Geschwindigkeit und nach Zeugenaussagen grölend die abschüssige Deitenbecke heruntergefahren. Schon in der Senke setzten sie mit dem Boden des Pkw auf. Nach einer Schussfahrt über die Kreuzung kollidierten sie dann in der Straße "Am Heideberg" mit einer Mauer und einer Wertstofftonne bevor der Wagen dann durch den massiven Zaun des Kindergartens in den Vorgarten rutschte.

Mehr Bilder von der Unfallstelle

Spritztour endet im Kita-Vorgarten

Dabei wurde sowohl der Zaun als auch die Treppe samt Geländer stark beschädigt. Die Polizeibeamten staunten nicht schlecht, als sie die Insassen, allesamt unter 18 Jahren befragten. Der Fahrer war 17 und hatte einen Führerschein, der es ihm nur erlaubte, in Begleitung einer Erwachsenen und dafür eingetragenen Person zu fahren. Seine drei Kumpel waren dazu natürlich nicht geeignet.

Ausser dem Schrecken und einer nicht unerheblichen Rechnung für den Schaden dürfte der Verursacher jetzt wohl eine längere Zeit ohne Fahrerlaubnis da stehen.

Rubriklistenbild: © van de Wall

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare