VDM spricht Auszubildende frei

Geschäftsführer Dr. Niclas Müller (l.) war bei der Freisprechungsfeier der 27 ehemaligen Auszubildenden von VDM Metals in der Werdohler „Karriereschmiede“ mit dabei.

Werdohl - VDM Metals hat jetzt 27 ehemalige Auszubildende in der VDM-„Karriereschmiede“, dem internen Ausbildungs- und Schulungszentrum in Werdohl, im feierlichen Rahmen freigesprochen. An der Feier nahmen neben den Auslernern die Geschäftsführung, die Personal- und Ausbildungsleitung, die eigene Jugend- und Auszubildendenvertretung sowie die Ausbilder und Ausbildungsbeauftragten aus den verschiedenen Werken und Abteilungen teil.

„Wir sind stolz darauf, dass wir auch in diesem Jahr wieder eine einhundertprozentige Erfolgsquote bei den abgeschlossenen Ausbildungen vermelden können“, so Stephanie Effern, Ausbildungsleiterin bei VDM Metals. „Die meisten der geehrten Auslerner werden die nächsten Schritte ihrer beruflichen Laufbahn weiterhin in unserem Unternehmen gehen. Wir freuen uns, sie als neue Fachkräfte begrüßen zu dürfen.“

Die frisch ausgelernten Industrie- und Verfahrensmechaniker, Elektroniker, Chemielaboranten, Werkstoffprüfer, Industriekaufleute sowie Groß- und Außenhandelskaufleute durften sich über ein bunt gestaltetes Programm mit symbolischer Freisprechung, Auslernergeschenken und gemeinschaftlichem Imbiss freuen.

VDM Metals gehört zu den größten Ausbildungsbetrieben der Region und ist als anerkannter Ausbildungsbetrieb seit mehreren Jahrzehnten erfolgreich in der eigenen Erstausbildung sowie in der Fremd- und Verbundausbildung mit erfahrenen und engagierten Ausbildern tätig. Seit Anfang 2014 ist die VDM außerdem zugelassener Prüfungsort der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer (SIHK) zu Hagen. In dem neuen Ausbildungs- und Schulungszentrum in Werdohl – der VDM-„Karriereschmiede“, die frühere Ausbildungswerkstatt – werden aktuell rund 80 junge Menschen in 12 Ausbildungsberufen praxisnah und erfolgreich qualifiziert.

Die Prüfungsergebnisse der Auslerner liegen regelmäßig über dem Durchschnitt der anderen Mitgliedsunternehmen der SIHK, so erklärt es das Unternehmen durchaus mit Stolz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.