Noch keine Entscheidung für 2021

Sportstätten: Rat erlässt die Nutzungsgebühr in 2020

Im Jahr 2020 fallen in Werdohl keine Gebühren für die Nutzung von Sportstätten an.
+
Im Jahr 2020 fallen in Werdohl keine Gebühren für die Nutzung von Sportstätten an.

Die Stadt verzichtet auf geschätzt 10 000 Euro Nutzungsgebühren der Vereine für die Sportstätten. Das hatte der Stadtsportverband unter Richard Müller-Schlotmann beantragt, der Rat hat dem am Montag einstimmig zugestimmt.

Zudem hatte der Stadtsportverband auch für das kommende Jahr 2021 darum gebeten, auf die Sportstättenbenutzungsgebühr zu verzichten. Dem wollte die Verwaltung allerdings nicht jetzt schon entgegenkommen. Man wolle den weiteren Pandemie-Verlauf abwarten. Alle Fraktionen stimmten dem Gebührenerlass für 2020 zu. SPD-Sprecherin Marion Gierse sagte, dass ihre Fraktion überlege, auch für 2021 einen Erlass zu beantragen.

CDU-Ratsherr Plaßmann erinnerte die SPD daran, dass die Sportstättenbenutzungsgebühr eine weiterhin gültige Verpflichtung aus dem Stärkungspakt sei. Ohne eine Gegenfinanzierung könne diese Position nicht aus dem Haushalt genommen werden. Er regte an, dieses Thema in einer tieferen Debatte im Sportausschuss zu bearbeiten.

Beschlusslage bezieht sich ausschließlich auf 2020

Bürgermeister Andreas Späinghaus verwies noch einmal darauf, dass die Beschlusslage sich ausschließlich nur auf das Jahr 2020 beziehe.

In den Jahren 2014 bis 2019 schwankten die Einnahmen aus diesen Gebühren zwischen 19 500 Euro und 23 200 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare