Sporthalle Riesei: Tribüne geht langsam „in die Knie“

+

WERDOHL ▪ 180 000 Euro hat die Verwaltung in den Haushaltsplan eingeschrieben, um damit einmal die Zuschauertribüne der Sporthalle Riesei zu erneuern. Das wurde ganz am Rande der jüngsten Sportausschusssitzung bekannt. Die Tribüne gehe so langsam „in die Knie“, sagte Thomas Schröder vom Immobilienmanagement der Stadt. Ein Austausch der in die Jahre gekommenen Anlage könne aller Voraussicht nach erst im Jahre 2013 in Angriff genommen werden. Ob diese Mittel angesichts des Nothaushaltes der Stadt von der Kommunalaufsicht genehmigt werden, ist ohnehin fraglich. ▪ heyn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare