Interesse der Werdohler recht gering

„Sport im Park“: 2022 soll mehr Werbung gemacht werden

Richard Müller-Schlotmann möchte die Aktion „Sport im Park“ dauerhaft in Werdohl etablieren.
+
Richard Müller-Schlotmann möchte die Aktion „Sport im Park“ dauerhaft in Werdohl etablieren.

„Unsere Werbung ist wohl noch verbesserungswürdig. Nach der Aktion werden wir überlegen, was wir im kommenden Jahr verbessern können“, stellt Richard Müller-Schlotmann fest.

Doch auch, wenn nicht jedes Angebot von „Sport im Park“ gut besucht ist, zieht der Vorsitzende des Stadtsportverbands (SSV) eine positive Bilanz: „Es macht den Teilnehmern Spaß und das spricht sich herum. Wir in Werdohl sind in diesem Jahr ja zum ersten Mal dabei.“ Und dabei soll es nicht bleiben: „Sport im Park“ soll auch in Werdohl zu einer festen Größe im Veranstaltungskalender werden.

Seit dem 21. August bieten die Werdohler Mehrsparten- und Breitensportvereine DJK Westfalia, TuS Versetal und TuS Jahn „Sport im Park“ an. An dem Bewegungs- und Sportangebot können alle Einwohner Werdohls kostenlos und unverbindlich teilnehmen. Die Aktion wird von der Krankenkasse AOK und dem Landessportbund gesponsert und in seiner Ausgestaltung vom Kreissportbund Märkischer Kreis unterstützt.

Aktion läuft bis zum 3. September

Dass nicht alle Angebote gut besucht sind – mindestens eine Wanderung sei aufgrund von Teilnehmermangel ausgefallen, so Müller-Schlotmann – liegt nach Ansicht des Stadtsportverbands auch am Wetter. „Der verregnete Sommer spielt sicherlich eine große Rolle. Wir sind natürlich sehr witterungsabhängig.“ Ob darüber hinaus die Corona-Pandemie Interessierte von der Teilnahme abhält, könne er nicht einschätzen. „Ich hätte das eher nicht gedacht, da ja alle Angebote im Freien stattfinden.“

Bis einschließlich Freitag, 3. September, sind die Werdohler noch zum „Sport im Park“ eingeladen. Am Donnerstag, 26. August, steht beispielsweise ab 19 Uhr Zumba mit Tanja Funke-Kasel vom TuS Versetal auf dem Schulhof Riesei auf dem Programm. Für Freitag, 27. August, lädt der TuS Jahn für 10 Uhr zum „Easy Running“ ins Stadion Riesei ein, und am Samstag, 28. August, führt der TuS Vesetal ab 10 Uhr Gymnastik mit dem Kurzstock im Westpark durch. Auch Wassergymnastik im Freibad steht unter anderem auf dem Programm.

Eine Übersicht über die täglichen Angebote finden Interessierte auf der Internetseite des Stadtsportverbands unter www.stadtsportverband-werdohl.de. Dort erfahren die Werdohler auch, was sie mitbringen sollten, um jeweils mitmachen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare