Spiel mit dem kleinen Ball

Dieter Bruns (r.) war der erste Ex-Handballer, der sich mit Wilfried Lieck messen wollte.

WERDOHL ▪ Einen besonderen Gast hatten die ehemaligen Handballer des TuS Jahn Werdohl und deren Frauen bei ihrem Sommerfest am vergangenen Samstag. Gefeiert wurde auf dem Gelände des SV 08 mit Kaffee, Kuchen und Grillen, erwartet wurde der Vorzeige-Tischtennisspieler Wilfried Lieck vom TTC Altena – mit über 20 nationalen und internationalen Titeln der wohl erfolgreichste TT-Spieler, der das deutsche Trikot trug.

Sein Erscheinen bot den ehemaligen Handballern die Möglichkeit, sich mit dem Altmeister zu messen. 16 Deutsche Meistertitel hatte er in seiner Karriere gesammelt, 148 Länderspiele bestritt er und wurde 1978 Europameister im Mixed. Zudem holte Lieck sich 2007 die Senioren-Europameisterschaft und schaffte – neben einigen Vize-Titeln – das Kunststück, zwischen 1998 und 2010 dreimal Senioren-Weltmeister zu werden.

Punkte gegen ihn zu machen war also für die zwischen 60 und 78 Jahre alten Werdohler ein besonderes Erlebnis – auch wenn das nicht ganz so einfach war, wie mancher an der TT-Platte auf dem SV 08-Gelände feststellen musste, während die Frauen sich interessiert die von Lieck mitgebrachte Medaillensammlung anschauen konnten. Beim Korbball, bei dem kleine Preise gewonnen werden konnten, war später die gestellte Aufgabe einfacher.

Üblicherweise treffen sich die Ex-Handballer alle zwei Monate bei Renate Olbrich in Eveking und bleiben dort unter sich. Dann wird in gemütlicher Runde das aktuelle Handballgeschehen rund um die HSV beleuchtet oder auch in Erinnerungen gekramt, als beispielsweise der gute alte Feldhandball zwischen den Werdohlern und Versetalern noch über 1 000 Zuschauer anlockte. Das einmal im Jahr organisierte Sommerfest allerdings findet mit den Frauen statt. Das gibt dem Ganzen eine familiäre Atmosphäre. Gastgeber war zum dritten Mal inzwischen der Schwimmverein, der sein Clubhaus und das Vereinsgelände zur Verfügung stellte.

Rainer Kanbach

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare