Spektakel mit Eseln

Dem Fackelzug ging eine Gruppe von Eseln voran, ganz zur Freude der kleinen Gäste. - Foto: Zorn

WERDOHL - Seit fünf Jahren findet auf dem Ferienhof Repke jährlich ein Lichter- und Siedlerfest mit Weihnachtskrippe und Fackelzug statt. Dieses Jahr fanden sich am Sonntag mehr als 200 Menschen zusammen, um an dem Spektakel teilzunehmen.

„Wir als Siedlergemeinschaft sind natürlich völlig aus dem Häuschen, wenn wir uns die Menge an Besuchern ansehen“, freute sich Peter Lux, Vorsitzender der Siedlergemeinschaft, der gemeinsam mit weiteren Organisatoren wie Detlef Hurst, Thorsten Hitzbruck und Falko Krimmelbein für die jährliche Veranstaltung verantwortlich ist. Die Besucherzahlen seien jedes Jahr gestiegen, so Lux, und dieses Jahr wurde dieser Trend nun weiter fortgesetzt.

Auch der stellvertretende Bürgermeister Dirk Middendorf ließ sich das Spektakel nicht entgehen und fand viele lobende Worte für die Veranstalter: „Was die Siedlergemeinschaft hier über die Jahre auf die Beine gestellt hat, ist aller Ehren wert.“, sagte er. „Wir danken besonders für die Spendenaktion, die unserer Stadt in dieser schwierigen finanziellen Situation natürlich sehr hilft.“ Jedes Jahr werden von den Besuchern Spenden erbeten, die einer Kindereinrichtung zugute kommen. Dieses Mal darf sich der Kindergarten Arche Noah über den Erlös freuen.

Um dem großen Interesse zu entsprechen, wurde ein neues Krippenhaus geschaffen. Ebenso gab es eine kleine Unterkunft samt Nikolaus. Die kleinen Gäste freuten sich über eine Gruppe von Eseln, die den Fackelzug begleiteten. Ein weiteres Highlight war der Auftritt einer Gruppe von Mädchen und Jungen, die zu Weihnachtsliedern tanzten. Eine kurze Predigt hielt im Anschluss Maik Trautmann.

Die Veranstalter zogen ein sehr positives Résumé. Lux betonte: „Wenn Menschen aktiv und kreativ werden, dann haben auch andere etwas davon. Ich hoffe, dass sich das auch bei der Spendenaktion zeigen wird.“

Von Stefan Zorn

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare